Endlich mit NZ-Spritze.. und Fragen

Alles rund um Modifikation, Umbau, Tuning
Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Endlich mit NZ-Spritze.. und Fragen

Beitrag von stephanw » Sonntag 5. Juni 2005, 20:25

Hi,

nach einiger Bastelei gibts bei mir endlich wieder was zu sagen und zu fragen :) . Erst mal ein Foto von gestern mittag und von heute mittag. Und das Beste: der rennt sogar 8) Dazu noch ein Dank an :pray: Steffen, den Schaltplan-Freak :paper: :D Mal sehen, wann aus dem Provisorium was Anständiges wird.

Und nun die Fragen:

1.) Einbaulage Aktivkohle-Behälter, ist jetzt da wo die Hupe sitzt und wird durch die Nähe zum Kühler und Krümmer ziemlich warm bis heiß, ist das schlimm (Benzindämpfe drin ?) ? Kommt aus dem "Ausgang" am unteren Ende des AK-Behälters was raus, wenn ja was bzw. wozu ist der Ausgang gut ? Kann der Behälter auch liegend eingebaut sein ?

2.) Der Temp-Geber für die Anzeige, passt da der Messbereich ? Also gibt der die gleichen Werte wie sie das Wabu-Instrument erwartet ?

3.) in der Hauptpumpe vom Golf ist am Eingang des Vorratsbehälters (der 11er Anschluss) ein Rückschlagventil drin, wozu ist das eigentlich gut ? Wir haben es raus genommen :noplan:
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Marco
Beiträge: 351
Registriert: Samstag 21. Februar 2004, 13:20
Wohnort: DD

marco

Beitrag von Marco » Montag 6. Juni 2005, 20:32

Hi,

das werden ja immer mehr mit Spritze :shock: nee nee freut mich das ihr es zum laufen gebracht habt.
Zu 1. anschluß sollte an dem Teil eigentlich keiner übrig bleiben oder? würde ihn schon senkrecht montieren(geht das ni ähnlich wie im Polo-sprich nen Loch in das Kotflügelteil zu realisieren)
andere Frage wollte das dein Prüfer haben???
zu 2. keine Ahnung ob die Werte passen :( , hatte bei mir damals nen Loch in das Thermostatgehäuse gebohrt(in das aus Plaste) und Gewinde geschnitten und rein mit dem originalen geber-hielt einwandfrei
zu3.auch keine richtige Ahnung :? aber sagt mal fahrt ihr alle nur mit einer Pumpe rum sprich mit der Hauptpumpe??? Hab schon von mehreren im trabibereich gehört das die nur mit der Hauptpumpe fahren.

nicht viel hilfreiches dafür noch nen paar Fragen :mrgreen:

MFG
Marco

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Dienstag 7. Juni 2005, 11:22

zu 1.) übrig ist keiner, da ist am unteren Ende noch ein Stückchen Rohr dran, könnte eine Art Überlauf oder Ablauf sein. K.A. Ja im KF wäre gut, vielleicht mach ichs da auch hin. Prüfer hab ich konkret dazu nicht befragt, dachte aber es ist Vorschrift und aus Prinzip würde ich den schon übernehmen.

zu 2.) hm, so gehts auch, wenns dicht hält. Vielleicht probier ichs erstmal mit dem VW-Geber.

zu 3.) ja, wir haben nur die Golf-Hauptpumpe unterm Auto und dann Plastikleitungen bis vorne. Ohne dieses Rückschlag-Ventil gings dann auch. Scheinbar gehts, bin zwar erst ein paar Mal auf dem Hof hin und her gefahren, aber auch kurz mal mit Vollast. Ein richtiger Test ist das natürlich nicht, bestenfalls eine optimistische Prognose ;)

Edit: Ach so, wie hast Du das mit dem Ölabscheider/KG-Entlüftung gemacht ? den kleineren vom Wartburg oder weggelassen ?
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

steffen1.3
Beiträge: 2351
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Dienstag 7. Juni 2005, 17:27

Hmm, dann müssen wir mal die Widerstandswerte von VW und Wartburggeber vergleichen.Hat die jemand grad zufällig schon da?

Bei meinem NZ-Polo war der untere Anschluß am Aktivkohlebehälter offen.

Jaja, solch eine Spritze ist ne feine sache. Und ich hatte die Ehre die ersten meter damit zu fahren. :D :D

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7442
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Freitag 17. Juni 2005, 14:25

Das werd ich mir für den Winter vormerken.....
Wo hab ihr die Pumpe hingebaut? sicher an Rahmen wo die Spritleitung langgeht, oder? Da kann man sich sicher in Dornburg mal kurzschliessen zum Thema........

steffen1.3
Beiträge: 2351
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Freitag 17. Juni 2005, 18:22

Die Pumpe sitzt quasi unter dem Rücksitz,natürlich von unten an den Wagenboden geschraubt. :D
Zusammen mit den Plaste (VW) Benzinleitungen nebst Halter sieht das schon ordentlich aus.(gibt auch Bilder von)
Wenn man den Polo-NZ Kabelbaum nimmt,ist die Verkabelung eine leichte Sache,ich hatte es mir schwieriger vorgestellt.
Das wäre prima wenn wir uns in Dornburg treffen könnten. :)

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7442
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Samstag 18. Juni 2005, 16:11

Sa. ab 7.00 auf dem Platz.....wenn die 311 nicht streiken :D oder, oder, oder

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Samstag 18. Februar 2006, 19:29

Heute bei der Dekra:

Bild
Bild

Nach einigen Problemen mit Drehzahl und undichtem Ventildeckel hat mein Hirsch nun offiziellen Segen: NZ-Spritze, 8N-Getriebe und damit Euro 1 :-D

Jetzt kann ich mich aufs Fahren freuen nach all dem Stress 8)
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7442
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Samstag 18. Februar 2006, 19:37

Erst mal Herzlichen Glückwunsch.....

Probleme, Einfach, sach doch mal was........... :mrgreen:

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von thomas » Samstag 18. Februar 2006, 19:39

Von mir auch Herzlichen Glückwunsch! Ich habe den ganzen Eintragungsstreß noch vor mir.

christian

Beitrag von christian » Sonntag 19. Februar 2006, 10:22

hallo

auch von mir glückwünsche.
also zum thema rückschlagventil. das was ich weiß sind die dafür gedacht,
das die einspritzpumpe nicht leerläuft. das kann bei älteren pumpen
durchaus schon übernacht passieren. dann hast du luft drinne ; ergo
ein ganz bescheidenes anlassverhalten.

mfg

p.s.: merke dieses jahr kann ich mir dornburg nicht verkneifen :D

Candyman

Beitrag von Candyman » Freitag 10. März 2006, 07:23

Hallo!

Habt ihr bei dem 5 Ganggetriebeumbau das Auswuchtgewicht auf der langen Antriebswelle (VW) beibehalten?

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Freitag 10. März 2006, 08:34

Habt ihr bei dem 5 Ganggetriebeumbau das Auswuchtgewicht auf der langen Antriebswelle (VW) beibehalten?
Passt zwar nicht zum Thema, aber... : "Nein" :)
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7442
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Freitag 10. März 2006, 11:04

Bis 160 keine Unwucht....

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 458
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 19:19
Wohnort: MVP
Kontaktdaten:

Beitrag von Normen » Montag 4. Dezember 2006, 23:30

@stephan


und wie fährt er sich jetzt? unterschiede? mehr bums? verbrauch?
sind in der zeit schon defekte aufgetreten?

Antworten