Innenkotflügel

Typenübergreifendes, Pflege-, Hilfsmittel
Iron Maiden
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 21:06

Innenkotflügel

Beitrag von Iron Maiden » Donnerstag 7. Oktober 2010, 07:11

Ich bin gerade auf der Suche nach Innenkotflügel..... Hatte mir gestern die Oldtimer Praxis 10/2010 gekauft und beim durchblättern auf dem Klosette, bin ich auf eine interessante Anzeige gestoßen. Lokari-Innenkotflügel: http://lokari.de/de/innenkotfluegel.php . Gib es für 1.3er, 311er usw. und 353er. Unteranderem auch für Trabant. An meinen originalen kann ich keine Spritschutzlappen mehr befestigen, Rost.. :? [/b]

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von thomas » Donnerstag 7. Oktober 2010, 17:19

Ich halte die Dinger für Geldverschwendung, weil sich Salz, Dreck und Wasser drunter sammeln und dann die Kiste erst recht rostet...
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild

IFA-Qualitätsprodukt
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 13. Oktober 2007, 14:56
Wohnort: Stadt der Hallorenkugeln

Beitrag von IFA-Qualitätsprodukt » Donnerstag 7. Oktober 2010, 19:52

Ich wage zu bezweifeln, dass die Innenkotflügel von wirklichem Wert sind. Vielleicht hübsch anzusehen aber für den Wartburg nicht geeignet, da sie den Rost eher fördern als verhindern. Die Spritzschutzlappen werden übrigens weder vorne noch hinten am Kotflügel befestigt. Es sind jeweils Haltebleche, die du bei üblichen Verdächtigen problemlos bestellen kannst.
Wartburg 1.3 - ein Qualitätsprodukt von IFA

Bastel

Beitrag von Bastel » Donnerstag 7. Oktober 2010, 20:04

Also Wir haben das zu täterä-zeiten für den 1.3er hinten aus Epoxidharz gemacht. Habs voriges Jahr bei mir mal rausgebaut um zu schauen,alles wie neu da drunter.Also im gegensatz zu anderen Autos ohne die ich gesehen habe muß ich nur zuraten,feine Sache

Iron Maiden
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 21:06

Beitrag von Iron Maiden » Donnerstag 7. Oktober 2010, 22:04

Wo werden die Spritzschutzlappen hinten befestigt? Meiner meinung nach an den Verkleidungen im Radhaus. Unteranderem nennt mann die auch Innenkotflügel. Die sind bei mir verrostet, zumindest da wo das Wasser während der Fahrt gegenspritzt. Das ist leider die Stelle wo ich die Spritzschutlappen befestigen könnte. Schön aussehen? Neh, das machen sie nicht die Innenkotflügel. Aber Sie schützen halt das RADHAUS vor Steinschlag und indirekt auch vor der ganzen "nicht der ganzen" Wasserladung.

Sollte jemand "Radabdeckungen hinten" im guten Zustand parat haben, bitte anbieten. Ich suche welche.
Ansonsten finde Ich diese Innenkotflügel sehr empfehlenswert da Sie unsere Fahrzeuge effektiv vor Beschädigungen und übermäßigem Spritzwasser schützen. Ihr Kollektiv der Fehrnsehreihe Verkehrskompass wünscht: allzeit Gute Fahrt. :mrgreen:

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5067
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Freitag 8. Oktober 2010, 08:39

was du meinst, sind die sogenannten spritzschutzbleche. hat nix mit innenkotflügel zu tun! die bleche für die hinteren kotflügel sind sindvoll, aber nicht mehr zu bekommen! (oder doch???)...

IFA-Qualitätsprodukt
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 13. Oktober 2007, 14:56
Wohnort: Stadt der Hallorenkugeln

Beitrag von IFA-Qualitätsprodukt » Freitag 8. Oktober 2010, 09:31

Die Schmutzfänger werden hinten an den (lt. Ersatzteilkatalog) Radabdeckungen befestigt. Diese sind am höchsten Punkt des Innenkotflügels verschraubt. Bild
Wenn dir diese Bleche aus den Halterungen im Innenkotflügel herausgerostet sind, solltest du dich nicht nur nach Innenkotflügelabdeckungen umschauen :D . Die würden das Problem dann nämlich nur kaschieren.

Die Bleche sind noch kein Goldstaub. Es gibt sie z.B. bei Baller

:arrow: http://www.autoteile-baller.de/awe/f13.htm

Dort Karosserie, Radabdeckungen 22,61 € :wink:
Wartburg 1.3 - ein Qualitätsprodukt von IFA

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von thomas » Freitag 8. Oktober 2010, 10:41

Diese Spritzschutzbleche vom oberen Bild sind auf jeden Fall sinnvoll, nur komplett zu (wie bei den ganzen Westkarren) würde ich das Radhaus nicht machen.
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild

Butzemann
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Wohnort: Meißen in Sachsen

Beitrag von Butzemann » Freitag 8. Oktober 2010, 11:42

Die Innenkotflügel gibt es bei http://www.spezialhandel24.de/q/wartburg aus PVC für vorn und hinten für nur 25,00 €
Dort nennen die sich Radhausschale.

mfg gert

Iron Maiden
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 21:06

Beitrag von Iron Maiden » Freitag 8. Oktober 2010, 13:39

Besten Dank für die Info´s, das hat mir wirklich sehr geholfen. Bei Gelegenheit stelle ich Fotos von den alten Dingern ein. Besten Dank für die Link´s.

Rock on. :mrgreen:

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7454
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Freitag 8. Oktober 2010, 17:03

Habe auch welche aus GFK, allerdings sind diese grösser und decken das ganze Radhaus ein und am blauen sind die aus Niro nachgebaut...

Bastel

Beitrag von Bastel » Samstag 9. Oktober 2010, 09:05

Wir haben die Auch Für das ganze Radhaus gemacht eigentlich ganz einfach nachzumachen aus dünnen Blech oder Plastik T.S. hat bestimmt was ähnliches wer möchte dem kann ich eine schablone bieten,das hat hundert Prozent mehr gebracht als Die orginalen Bleche die sind dagegen Spaß weil wirklich halten die nix ab

Bastel

Beitrag von Bastel » Samstag 9. Oktober 2010, 09:10

ÄÄÄh das Radhaus ist da nicht komplett zu ist noch eine öffnung an der Ecke Stoßstange und Die Karosseriebelüftung ist auch noch da,also alles Bestens

Iron Maiden
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 21:06

Beitrag von Iron Maiden » Samstag 9. Oktober 2010, 12:05

@ T. S.: wie sehen Die aus GFK aus? Kannst Du Bilder einstellen? Die aus Nieroster hören sich auch interessant an. Wo kann man die Sachen käuflich erwerben?

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1285
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Rostock/Hamburg

Beitrag von Erich » Samstag 9. Oktober 2010, 12:38

Mensch, käuflich erwerben!!! Nimmste ne Tafel Blech und schneidest das zu, so dass es reinpasst. Wenn Du ein Originalblech hast kannste es direkt nachbauen. Oben und unten ne Lasche bzw Abkantung dran und dann einbauen. Hab meine auch selbst gebaut, nach Original-Vorlage, aber aus verzinktem Blech. Ist echt easy und in 2 Std fertig... braucht man doch nicht zu kaufen... schon gar nicht für 22,61 Euro das Stück!

Gruß :)
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Antworten