neuer Nachschalldämpfer ungarischer Herkunft

Reparatur, Alles rund um Serienteile

Was haltet ihr von Ersatzteilen aus ungarischer Produktion?

garnichts, weil schlechte Qualität
6
29%
ich habe keine Erfahrungen damit
11
52%
prima, sehr gute Qualität
2
10%
ist mir egal
2
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 21

Benutzeravatar
Beppo
Beiträge: 196
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2007, 18:02
Wohnort: im Erzgebirge

neuer Nachschalldämpfer ungarischer Herkunft

Beitrag von Beppo » Samstag 7. März 2009, 20:05

Ich musste meinem Guten einen neuen Nachschalldämpfer gönnen und habe den heute montiert. Als Neuteile bekommt man in den gängigen Shops leider nur noch Ungarnware.

Meine Montageprobleme und die Passgenauigkeit zeigt und beschreibt meine Galerie
http://beppogalerie.madmindworx.de/album102?page=1

Ich habe mir zwar behelfen können, weiss aber nicht, ob der Auspuff bei der Fahrt dann irgendwo anschlägt. Testen kann ich erst ab 1.April.

Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Oder liegt es vielleicht daran, das ich einen AKL-Kat habe und eigentlich einen anderen Nachschalldämpfer bräuchte?

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Beitrag von Haiko » Samstag 7. März 2009, 20:18

Ich habe auch einen NSD aus Ungarn runter und hatte genau dieselbe erfahrungen wie Du. Habe keinen KAT runter aber die NSD hatte falsche aufhangungshaken, wie auf deine Bilder zu sehen ist.

Er ist bereits for 2 jahren her montiert, aber ist noch immer Intakt :shock:

warti
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 16:32
Wohnort: Oder-Neiße-Friedensgrenze

Re: neuer Nachschalldämpfer ungarischer Herkunft

Beitrag von warti » Sonntag 8. März 2009, 15:16

Beppo hat geschrieben: Als Neuteile bekommt man in den gängigen Shops leider nur noch Ungarnware.
von Walker z.b. gibts für den Wartburg auch die Abgasanlage.
aber ob der doppelte Preis das bringt?
Ich fahr nur polnische nachbauten bis jetzt keine schlechten Erfahrungen

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5057
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Sonntag 8. März 2009, 15:24

als ich noch eine originale auspuffanlage drunter hatte, war die von walker. meine meinung: schund!!! der hielt genauso maximal nur 2 jahre wie die auspuffe für andere fabrikate. die besten waren und sind die originalen (die mit der kante rundherum), die man aber leider nicht mehr bekommt. insofern ist es wurscht, ob ungarische oder nicht.

steffen1.3
Beiträge: 2348
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Sonntag 8. März 2009, 15:31

Ich glaub der ESD den ich damals verbaut habe war auch aus Ungarn.
Da mußte auch eine Halterung umgeschweißt werden.
Halten tut er bis heute, allerdings bei sehr geringer Kilometerleistung. :D

Benutzeravatar
Beppo
Beiträge: 196
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2007, 18:02
Wohnort: im Erzgebirge

Beitrag von Beppo » Sonntag 8. März 2009, 16:54

Das eigenartige daran ist: Der NSD an sich passt wunderbar, auch der Durchmesser für das aufstecken aufs Rohr. Wie man so eine einfache Sache, wie das richtige Anschweissen der Aufhängehaken falsch machen kann, ist mir unerklärlich. :roll:

Nunja, jetzt hängt er dran, ist zusätzlich mit Auspufflack versehen und mal sehen, wie lange er hält.

Benutzeravatar
Steg-O
Beiträge: 330
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 00:32
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Steg-O » Sonntag 8. März 2009, 18:51

schaut mal hier:

dort hab ich meinen her...

http://www.afterbuy.de/afterbuy/shop/st ... opid=47230

ist übrigens deutsche produktion ! - und sogar mengenrabatt !! :D

"pkw-auspuff" -> "wartburg" - "1.3 / 311"

gruß, stego...
Ich habe mich für einen Wartburg entschieden !

...obwohl ich mich in letzter zeit erwische öfters opel zu fahren...

Benutzeravatar
Beppo
Beiträge: 196
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2007, 18:02
Wohnort: im Erzgebirge

Beitrag von Beppo » Sonntag 8. März 2009, 19:02

Interessante Sache. Danke für den Link

warti
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 16:32
Wohnort: Oder-Neiße-Friedensgrenze

Beitrag von warti » Sonntag 8. März 2009, 20:29

Steg-O hat geschrieben:
ist übrigens deutsche produktion ! - und sogar mengenrabatt !!

wo steht das?

Benutzeravatar
Steg-O
Beiträge: 330
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 00:32
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Steg-O » Montag 9. März 2009, 13:12

direkt erfragt beim verkäufer in hoyerswerda...

das mit dem mengenrabatt steht unter dem grundpreis...

[edit: gut, händler schwindeln auch gerne... - bei meinem kauf damals hatte der auspuff noch kein "e"-prüfzeichen, dieses wurde gerade bantragt... - war jetzt grad mal wieder auf der seite und siehe da, sie haben es geschafft - wenn einer der hier anwesenden zukünftig mal in den genuss eines dieser dämpfer gerät, soll er mal sagen, welche nummer hinter dem e steht - ist es "E1" - so kommt der nsd wirklich aus deutschland - steht jedoch "E7" - ist es leider doch einer aus ungarn...]

gruß, stego...
Ich habe mich für einen Wartburg entschieden !

...obwohl ich mich in letzter zeit erwische öfters opel zu fahren...

Little

Beitrag von Little » Dienstag 10. März 2009, 10:18

Bei dem Preis möchte ich das STARK bezweifeln, dass der aus D ist. Optisch würde ich sagen ebenfalls aus Ungarn. Dort gibt es mehrere Produzenten für Schalldämpfer.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2005, 18:03

Beitrag von Tobias Yello' Thunder » Dienstag 10. März 2009, 21:09

Is' doch Brot. Wenns halt nix andres mehr gibt, wird uns nur bleiben, das zu nehmen, was wir kriegen können. Oder aber Nachfertigungen organrasieren.
Ob auf dem scheixxxe passenden Zeugs nun made in Hungary draufsteht oder Walkxx ist doch wurscht.
Ich hatte mal das Problem mit einer Walker-Anlage am W353. Da schlug bei Starkregen immer das Mittelrohr am Verstärkungsblech von den Gurtpeitschen an. Aber nur bei Starkregen. Und der Nachschaller war nur schwer so festzukriegen, daß er weder die Handbremsseile beeinflußt noch am Wagenboden antöppert. Ich hab' den dann so festgemacht, daß er halt bei gezogener Handbremse immer mal anschlug...
Jetzt hab' ich zum Glück einen originalen "Brötchendämpfer" im Keller eingelagert.

Tobias

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1281
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Rostock/Hamburg

Beitrag von Erich » Mittwoch 11. März 2009, 12:30

Steg-O hat geschrieben:schaut mal hier:

dort hab ich meinen her...

http://www.afterbuy.de/afterbuy/shop/st ... opid=47230

ist übrigens deutsche produktion ! - und sogar mengenrabatt !! :D

"pkw-auspuff" -> "wartburg" - "1.3 / 311"

gruß, stego...
Hi: dort hab ich auch schon gekauft: bei meinen Teilen stand "MARIX" und so'n "B" in nem Dreieck drin darauf, dieses Zeug kommt zumindestens aus Italien, ist auch egal.. Mittelrohr und ESD ließen sich jedenfalls nicht zusammenstecken, da beide Rohrdurchmesser gleich groß waren, hab ich nachgearbeitet, seitdem paßt es. Es schlägt nix und hält seit 4 Jahren, Schaller und Rohr sind dicht, Materialquali ist auf jeden Fall ok.
SUMME: für den Preis sind die Auspuffe vollkommen i.O. (knappe 120,- für die ganze Anlage ohne Hosenrohr, andere Autobesitzer legen 400,- für einen Dämpfer..)
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 425
Registriert: Donnerstag 18. Mai 2006, 14:06
Wohnort: Rheinhessen

Beitrag von Dirk » Freitag 13. März 2009, 18:39

Die Nummer am E-Zeichen gibt nur an, in welchem Land die ECE-Homologation durchgeführt wurde. Hergestellt werden kann der Kram ganz woanders.

Beispiel ist, dass im Autoteileregal einer Baumarktkette jetzt wieder die rechteckigen Rückleuchten von Trabi Kübel, W50 usw. herumliegen. Aus neuer Produktion mit Kennzeichnung E15. Die 15 ist aber seit dem Ende der DDR nicht mehr vergeben. Das heisst, dass sich irgendwer die alten Werkzeuge an Land gezogen hat und auf Grundlage der alten Homologation wieder neu produziert.

Beste Grüße,
Dirk
Denken ist ein spanabhebendes Verfahren...

Benutzeravatar
Steg-O
Beiträge: 330
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 00:32
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Steg-O » Freitag 13. März 2009, 19:04

gut zu wissen...

schade nur, dass sich dann aber über die gesamte ece registratur der produktionsort nicht nachprüfen/vollziehen lässt...

aber ich denke, da die ece-richtlinien international hohe standards aufweisen, reicht es doch so zur beruhigung aus, somit kann man sich zumindest sicher sein das material und fertigung guter qualität entsprechen, und das teil nich plötzlich mal abfällt... :D

gruß, stego...
Ich habe mich für einen Wartburg entschieden !

...obwohl ich mich in letzter zeit erwische öfters opel zu fahren...

Antworten