Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Antworten
Harm
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 11:08

Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Harm » Dienstag 10. Juli 2018, 11:00

Hallo, ich stelle mich erstmal kurz vor ich heiße Harm und komme aus der nähe von Bremen und bin 40 Jahre jung....
Bin nun seid einer Woche stolzer Besitzer eines 1990er Wartburg 1.3 Tourist :mirjump:

Ich habe mal ein paar Fragen :)

1. Sind die Buchsen für die Vorder und Hinterachse und Stabi vom 353W und 1.3 gleich?

2. Ich habe das Problem das ich nicht schneller als 80 kmh fahren kann, da der Wagen so ab 70- 75 anfängt sehr stark zu wackeln so als wenn eine unwucht an den Reifen wäre (die sind neu und gewuchtet).
Sind es evtl. die Antriebswellen? oder die Motoraufhängung?

3.Wieviel Spiel dürfen die Antriebswellen überhaupt in sich haben?

Bin für jede hilfe Dankbar! Habe auch schon das Forum hier durchsucht aber nichts konkretes gefunden.

Danke und Viele Grüße von Hier

Benutzeravatar
BWB1353
Beiträge: 92
Registriert: Dienstag 15. März 2016, 17:45

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von BWB1353 » Dienstag 10. Juli 2018, 14:56

Vielleicht Getriebeschaden?

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2266
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von EMST » Dienstag 10. Juli 2018, 15:18

ich würd eher auf antriebswellen tippen - außengelenke. Spiel?! überhaupt nicht
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7445
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von T.S. » Dienstag 10. Juli 2018, 17:48

Wellen und Radlager kämen für mich in Frage.

Harm
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 11:08

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Harm » Mittwoch 11. Juli 2018, 08:03

Wenn da kein Spiel sein darf liegt es wohl an den Antriebswellen.
Dann muss ich neue einbauen.....

Ich wollte bei der Gelegenheit die Querlenker neu Buchsen und die Traggelenke tauschen passen die Teile vom 353W?

Danke für die Antworten

Grüße Harm

steffen1.3
Beiträge: 2352
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von steffen1.3 » Samstag 14. Juli 2018, 16:51

Ja und Nein.

-Querlenker unten sind gleich zum 353, auch die Buchsen.
-Querlenker oben sind beim 1.3 völlig anders, auch die Buchsen.
-Stabilisator ist gleich

Tragegelenke sind gleich, aber viele heute produzierte werden mit Schmiernippel geliefert. Ansich ne gute Idee, aber beim 1.3er oben
ist der Platz sehr knapp, da könnte es mit dem Schmiernippel Probleme geben.

Viel Erfolg!

steffen1.3
Beiträge: 2352
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von steffen1.3 » Sonntag 15. Juli 2018, 19:38

Ach, die nachproduzierten Tragegelenke haben tlw. recht große Toleranzen.
Immer vorher probieren.
Kann durchaus sein das von 2 gekauften eins nicht passt weil der Durchmesser des Bolzens zu groß ist.
Hatte ich schonmal. :?

Harm
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 11:08

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Harm » Sonntag 15. Juli 2018, 20:18

Alles klar danke für die Info`s dann kann es los gehen.....

Eine frage hätte ich noch :-)

Muss ich beim Einbau der neuen Antriebswellen etwas beachten? (ausser Öl ablassen?)

Danke und Grüße

Harm
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 11:08

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Harm » Montag 13. August 2018, 10:22

Hallo, habe jetzt neue Antriebswellen eingebaut (die aus Polen) hat auch alles gut geklappt, nur ist diese Unwucht noch immer da jetzt nicht bei 75-80kmh sondern bei 90kmh.
Ich wollte bei der Gelegenheit ja auch alle Traggelenke und Buchsen an der Vorderachse tauschen..... leider habe ich die Feder nicht raus bekommen wie macht ihr das ohne den Original Spanner? und in welcher Reihenfolge wird das obere Traggelenk demontiert??

Danke und Grüße Harm

Benutzeravatar
Jugendtraum
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 7. April 2010, 13:10
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Jugendtraum » Dienstag 14. August 2018, 07:04

Könnte Dir nen originalen Federspanner leihen.

Harm
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 11:08

Re: Vorderachse/Hinterachse neu "Lagern"

Beitrag von Harm » Mittwoch 15. August 2018, 07:32

Vielen Dank für das Angebot aber ich habe mir "einfache" Federspanner besorgt.....

Grüße Harm

Antworten