Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Sonntag 13. August 2017, 20:29

Hallo Leute,

bin mit dem Wartburg Richtung Neapel unterwegs und stehe hier auf nem Campingplatz. Die Kupplung ist ziemlich durch, nachgezogen hab ich sie schon. Werkzeug und neue Kupplung hab ich dabei, welche Möglichkeiten hätte ich, die Kupplung aufm Platz zu tauschen?

Danke für eure Hilfe :)

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2270
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von EMST » Sonntag 13. August 2017, 21:26

dafür musste motor und Getriebe trennen. Also du brauchst ne Auffahrrampe oder ggf. 2 Wagenheber
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Dienstag 15. August 2017, 16:38

2 Wagenheber wären da - und dann?

Benutzeravatar
coolmodie
Beiträge: 914
Registriert: Freitag 10. November 2006, 19:53
Wohnort: berlin 90210

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von coolmodie » Mittwoch 16. August 2017, 10:30

und dann rufst DU den ADAC

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Mittwoch 16. August 2017, 10:38

Ich weiß, was ich nach Lehrbuch zu tun habe, aber es gibt nun mal immer Tricks und Kniffe, sowas schneller zu erledigen. Danach frage ich. Ist das ein Problem?

Etwas bereinigt

Benutzeravatar
coolmodie
Beiträge: 914
Registriert: Freitag 10. November 2006, 19:53
Wohnort: berlin 90210

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von coolmodie » Mittwoch 16. August 2017, 13:25

scheinbar hast du dafür nicht die fachkompetenz....ansonsten würdest du nicht fragen...sondern machen

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Mittwoch 16. August 2017, 20:08

.... hast ne Reiseplanung halbwegs einzuhalten, limitierte Ressourcen - aber anstatt sich zu informieren einfach machen - Wenn dir meine Schrauberfähigkeiten nicht reichen, ist das total ok, vielleicht hast du sogar recht...

Etwas bereinigt

Benutzeravatar
coolmodie
Beiträge: 914
Registriert: Freitag 10. November 2006, 19:53
Wohnort: berlin 90210

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von coolmodie » Mittwoch 16. August 2017, 22:26

Der Campingplatz muß aber echt schön sein... Da du da schon 3 tage verweilst und auf antwort wartest... Und das bei dem straffen reiseprogramm

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Donnerstag 17. August 2017, 07:52

Oder ich fahre jeden Tag und bange um die Reste der Kupplung

Etwas bereinigt

Benutzeravatar
coolmodie
Beiträge: 914
Registriert: Freitag 10. November 2006, 19:53
Wohnort: berlin 90210

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von coolmodie » Donnerstag 17. August 2017, 10:44

Jonar hat geschrieben:bitte geh einfach!
ach schade

ich dachte ich habe einen camping-freund gefunden :pace:

ich idiot habe ja meine kupplung vor dem urlaub gewechselt :wall:

Bild

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2270
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von EMST » Donnerstag 17. August 2017, 10:49

Man kann auch mit einer total glasigen Kupplung fahren - zumindest beim 1.3, aber wirklich mit hoher vorsicht sonst fliegt einem das Teil in tausend kleine Splitter. Ohne Kupplung schalten geht doch im übrigen auch - zwischengas für den Notfall reicht auch das
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von Jonar » Freitag 18. August 2017, 08:05

EMST hat geschrieben:Man kann auch mit einer total glasigen Kupplung fahren - zumindest beim 1.3, aber wirklich mit hoher vorsicht sonst fliegt einem das Teil in tausend kleine Splitter. Ohne Kupplung schalten geht doch im übrigen auch - zwischengas für den Notfall reicht auch das
Danke EMST. Das ist auch aktuell, was gemacht wird, vl. reicht es ja noch bis zurück nach Deutschland. Soweit ich sehe müsste ich Motor und Getriebe abstützen, Getriebehalter abbauen, Schrauben an der Kupplungsglocke entfernen. Vorher noch Kupplungszug und Schaltgestänge ab? Antriebswellen muss ich noch gucken, wo und ob ich die abbauen müsste. Beifahrerseite sicherlich, wieviel Spiel hat die Welle in Richtung Radnabe? Kann man die Fahrerseite dran lassen?

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2270
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von EMST » Freitag 18. August 2017, 08:13

Denk dran sobald du die Antriebswellen rausziehst läuft das gesamte GetriebeÖl raus. So 4 bis 500 KM kann man so fahren - wie gesagt da ist etwas nervenkitzel dabei. Sonst ADAC / ÖAMTC / ACI / SIFAH anrufen - neue kupplung hast du ja dem lesen nach mit
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

steffen1.3
Beiträge: 2364
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von steffen1.3 » Samstag 19. August 2017, 16:39

Gibt es dort unten keine Werkstatt/ Selbermachwerkstatt wo man sich ne Bühne mieten kann?
Ein Kupplungswechsel ist schon unter Werkstattbedingungen keine 0815 Sache, auf nem Campingplatz stell ich mir das nicht spaßig vor.

Wenn du das getriebe rausbaust, müssen auch die Antriebswellen raus. Dabei ist zu beachten das du die Welle nicht zu weit aus der Glocke ziehst (Passiert auch wenn die manschette noch dran ist..) da sonst möglicherweise die Ringe vom Stern rutschen und sich die Nadeln verteilen.
Besser finde ich das Getriebeöl abzulassen und die Glocken auszurasten aus dem getriebe. Aber schon um die kurze Welle auszubauen musst du schon die VA-links nicht unerheblich demontieren.

Wenn ich es auf nem Campingplatz unbedingt machen müsste würd ich mir eher überlegen die Stoßstange und das frontblech abzubauen, notfalls auch den rechten KF und dann mit Helfern den Motor raus bzw. seitlich wegzuheben um an die Kupplung zu kommen.

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2270
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kupplung tauschen auf dem Campingplatz

Beitrag von EMST » Samstag 19. August 2017, 20:17

Steffen ich verstehe Jonar schon.

Hier auch die Begründung weshalb: Es gibt viele Vorurteile gegen italenische Werkstätten manche berechtigt viele zu unrecht. Zudem technisches italenisch ist echt eine der größten Grausamkeiten dieses Planeten. Der Wartburg ist in Italien eher unbekannt. Es kann also durchaus sein das dich eine Werkstatt abweist weil die Haftungsregeln in Italien selbst ganz anders als in Deutschland sind, nämlich um einiges strenger. SelbsthilfeWerkstätten habe ich in Italien nicht gesehen ;) Die sind zwar alle Autoverrückt aber gehen dann doch zur Garage ;)
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Antworten