Typenoffenes Wartburgforum

Wir haben uns für einen Wartburg entschieden!
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Juni 2017, 21:31 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 21:07
Beiträge: 6
Hallo Leute,
ich bin neu hier,lese auch schon eine Weile mit, habe jetzt aber ein Problem wo ich mal die gesammelte Weisheit des Forums benötige.
Ich habe seit einigen Jahren ein 1.3 Limo am Start und habe jetzt vor ein paar Monaten einen guterhaltenen Touristen bekommen.
Dieser hat ein Vergaser(?)Problem. Nach dem problemlosen Kaltstart (Warmstart auch Problemlos) läuft die Maschine im Leerlauf gut, aber sobald mehr Gas gegeben wird, stirbt der Motor ab. Wie absaufen. Erneuter Start unproblematisch.
Es wurde bisher der Vergaser neu bedüst, keine Änderung, dann ein anderer Vergaser, der vor dem Ausbau problemlos funktionierte, keine Änderung. Benzinpumpe neu, Sprit kommt an und läuft auch zurück, Blasenabscheider o.B.
Alle Schläuche, Kabel usw. sehen ok. aus und sind wie bei meiner Limo gesteckt.
Jemand eine Idee ??

VG

Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Mai 2017, 04:41
Beiträge: 40
Wohnort: Leipzig
Hast du mal nach der Luftzufur geschaut?
Absaufen geht ja nur wenn zu viel Sprit und zu wenig Luft ankommt.

Viele Grüße.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 20:30 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 21:07
Beiträge: 6
Ja, Luft bekommt er. Ist auch keine Veränderung wenn der Rüssel auf dem Vergaser ab ist....

Bin Ratlos...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 21:11 
Offline

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Beiträge: 2251
Wohnort: Merseburg
Ist ja komisch, aber wenn er mit nem anderen vergaser, der funktioniert auch nicht geht kann es daran eher nicht liegen.

Wie sieht der vergaserflansch aus?
Kommt auch wirklich genug Sprit an?

Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber hast du schonmal den Zündverteiler und Steuerteile getauscht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Juni 2017, 20:28 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 21:07
Beiträge: 6
Hallo,
also Sprit kommt genug an, garkein Problem.
Vergaserflansch - wie kann ich den als Fehlerquelle ausschliessen ?
Was können die Steuerteile falsch ansteuern, die Schubabschaltung dürfte doch eigentlich nichts fehlschalten...oder?
Verteiler werde ich prüfen....

VG

Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Juli 2017, 09:51 
Offline

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Beiträge: 2251
Wohnort: Merseburg
Den vergaserflansch mal ausbauen und genau betrachten ob das Gummi in Ordnung ist (Risse oder porös).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Beiträge: 5033
Wohnort: bei Erfurt
oder mit Bremsenreiniger absprühen!

_________________
gruß - der andré

Bild Bild

http://www.facebook.com/#!/profile.php?id=100001025190626


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 21:18 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 21:07
Beiträge: 6
Hallo,
danke für die Tips, das Problem ist durch den Komplettwechsel des Vergasers gegen einen guten Gebrauchten und neue Unterdruckschläuche gelöst...
Der Flansch war übrigens in Ordnung....

VG

Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2017, 17:04 
Offline

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Beiträge: 2251
Wohnort: Merseburg
Na prima.
Den alten Vergaser kannste ja aufarbeiten lassen. Sowas kann man ja ruhig in Reserve haben. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juli 2017, 12:01 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 21:07
Beiträge: 6
Hast du da eine Adresse wer das vernünftig macht ?

VG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juli 2017, 12:44 
Offline

Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Beiträge: 859
Wohnort: Meißen in Sachsen
Bei Danzer kannst du sowas machen lassen http://www.danzer-autoteile.de/vergaser ... g-1-3.html ob das nun vernünftig gemacht wird ???

mfg gert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 21:32 
Offline

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Beiträge: 2251
Wohnort: Merseburg
War da nicht in Gotha jemand?
Muß mal die Adresse suchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 07:48 
Offline

Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Beiträge: 859
Wohnort: Meißen in Sachsen
Das hatte ich letztens im Web gefunden http://www.vergaserwerkstatt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Beiträge: 5033
Wohnort: bei Erfurt
orange hat geschrieben:
zwecks vergaser-regenerierung kann ich vergaser-winter in gotha wirklich wärmstens empfehlen:

Vergaser Winter
Jürgen Winter
Weimarer Str. 169a
99867 Gotha Siebleben
03621/219430

_________________
gruß - der andré

Bild Bild

http://www.facebook.com/#!/profile.php?id=100001025190626


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserproblem
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 19:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 20:51
Beiträge: 21
Wohnort: Peine
Du bekommst bei Ruddies in Berlin Regenerierungssätze. Kostet ca. 50 Euro, mit Schwimmer und den Membranen.... eigentlich sollte das ausreichend sein... Düsen braucht man eigentlich nicht wechseln, nur saubermachen. Wichtig sind noch die Umluft und CO2 Schrauben, die haben O-Ringe die musst Du 100% ersetzen :-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de