Wartburg 353 Anlasser

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Antworten
Arndt Fritzsche
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 15. August 2009, 13:54

Wartburg 353 Anlasser

Beitrag von Arndt Fritzsche » Freitag 19. Mai 2017, 16:12

Liebe Foristi,

letztes Wochenende ist mir der Anlasser beim 353er auf der Autobahn verreckt.
Er schien wohl eine Weile mitgelaufen zu sein und hat sich dann mit Qualm und Gestank verabschiedet.
Zum Glück ließ ich in diesem Moment den Motor weiterlaufen und über das Reise-Wochenende kam ich auch mit 3 mal Anschieben / Anziehen.

Heute baute ich einen gebrauchten Anlasser aus meinem Fundus ein.
Der funktioniert zwar, gibt aber kratzende / leicht kreischende Geräusche von sich.
Ich habe 4/5 Mal gestartet.

Beim Einbau kann man doch nichts falsch machen, oder?
Drehrichtung war die gleiche wie beim alten - das ist definitiv Wartburg.
Ordentlich festgezogen habe ich die beiden 19er Schrauben auch.

Bedarf es da doch eines Regenerierten / Neuen oder spielt sich das noch ein?

VG Arndt

Benutzeravatar
Gepi 13
Beiträge: 730
Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 353 Anlasser

Beitrag von Gepi 13 » Freitag 19. Mai 2017, 21:09

Der wird trocken laufen! Zerlegen-reinigen-Lagerstellen schmieren.
Ich baue keinen gebrauchten Anlasser einfach mehr so ein. Wer weiß was der schon durchgemacht hat :) . Reinigen und neu schmieren schadet nicht. Und auf die Stunde mehr kommt es auchnicht an.
einsdreierverunstalter.

Arndt Fritzsche
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 15. August 2009, 13:54

Re: Wartburg 353 Anlasser

Beitrag von Arndt Fritzsche » Montag 12. Juni 2017, 11:21

...die Schwungscheibe hat einen mitbekommen :(

Antworten