Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Butzemann
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Wohnort: Meißen in Sachsen

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Butzemann » Samstag 11. Februar 2017, 12:55

Natürlich kannst du die Zündung auch durch abblitzen einstellen, entsprechende Markierungen sind vorhanden.

Benutzeravatar
Gepi 13
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Gepi 13 » Sonntag 12. Februar 2017, 15:13

Dann muß man aber auch den Unterdruckschlauch vom Zündverteiler abziehen und verschließen ( mit ner alten Schraube oder so :) ).

Alternativ: Motor muß warm sein. Unterdruckschlauch ab, Schlauch verschließen.Motor im Standgas laufen lassen. Zündverteiler so weit verdrehen bis die höchste Drehzahl erreicht ist. Eine Idee zurück drehen. Ferig...

Die Markierung auf der Riemenscheibe paßt manchmal nicht so gaaanz genau, habe mir deshalb das Anblitzen mit Stroboskop abgewöhnt....
einsdreierverunstalter.

Jonar
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 10. Januar 2017, 14:06

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Jonar » Samstag 18. Februar 2017, 16:21

Zwischenstand:

Die Zündung war seeehr spät, nun ist er mal eingestellt - neuer Wagen im unteren Drehzahlbereich :D
Elektrik auch wieder im Griff, aber ne Frage zum Tankgeber:

Der hat ne Rasterung (wohl für Tank leer), da kam er allein nicht mehr raus - ist der nur schwergängig (hab ihn nen bisl bewegt und aus der Rasterung gedrückt, jetzt geht er erst mal wieder) oder hin?

Wie immer ein Dank für eure Tipps :)

Benutzeravatar
Gepi 13
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Gepi 13 » Samstag 18. Februar 2017, 17:00

Kann schon sein das er zu lange auf der selben Position stand und dadurch festgegammelt ist.

Ich würde mal richtig WD40 oder sowas reinjauchen und 574386435mal hin und her machen :D
einsdreierverunstalter.

steffen1.3
Beiträge: 2364
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von steffen1.3 » Sonntag 19. Februar 2017, 21:45

das der Tankgeber ne Rastung hätte wäre mir neu, glaub ich nich

Butzemann
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Wohnort: Meißen in Sachsen

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Butzemann » Montag 20. Februar 2017, 05:51

Es gab am Anfang mal Tankgeber mit einem Schaltkontakt für die ominöse Reservelampe im Tacho, da musst du mal schauen ob dein Tankgeber zwei Anschlußfahnen für Kabel hat.

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1285
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Rostock/Hamburg

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Erich » Montag 20. Februar 2017, 05:55

Doch, definitiv, Steffen! Die Rastung ist da. Beim 1.3 ham sie nen neuen Tankgeber verbaut mit extra Schaltkontakt für diese orangene Leuchte im Tacho ("Tank leer"). Zumindest bei den 88er bis 90er Modellen mit dem ersten 1.3er Tacho. Man fragt sich manchmal ob es am 1.3 überhaupt Teile außer den Türen, Bremsen und Scheiben gibt, die gegenüber dem 353W nicht verändert wurden ;)
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Benutzeravatar
Gepi 13
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Gepi 13 » Montag 20. Februar 2017, 20:25

Erich: Selbst die Türen sind anders :) . 1,3er Türen haben Sicken unter dem Türschloß, 353 ist glatt 8)
einsdreierverunstalter.

steffen1.3
Beiträge: 2364
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von steffen1.3 » Montag 20. Februar 2017, 21:28

Stimmt Gepi, die Sicken sind dazugekommen.
Der Schaltkontakt ist klar für die Zusatzleuchte, der ist bei mir auch drin. Aber ne rastung ist das doch nicht.

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1285
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Rostock/Hamburg

Re: Menge Kühlflüssigkeit im 1.3 und Überdruckventil

Beitrag von Erich » Dienstag 21. Februar 2017, 07:20

@Gepi: richtig, wusste ich auch, wieder vergessen.... ;) mache halt nur 1.3; da sind die Sicken halt in den Türen.... :)

@Steffen: also ich hatte schon 3 solche Geber in der Hand und einen auseinander, weil das bei meiner Karre ewig nicht lief, da war überall ein spürbarer Widerstand, einer hing sogar an der Raste regelrecht und kam erst mit etwas nachhelfen hoch....
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Antworten