Erfahrungen mit DOT 5

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Antworten
Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit DOT 5

Beitrag von T.S. » Samstag 16. Juli 2016, 13:50

Zwecks Bremsenreg. stellt sich die Frage, welchen Weg man in Zukunft geht, im Pappenforum sieht der Weg Richtung DOT 5 aus, wenn alles sauber gespült, gereinigt oder am besten, neu ist.
Wer hat schon auf DOT gewechselt, wie sieht die Verträglichkeit aus?

Benutzeravatar
Chris77
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 20:17
Wohnort: Brieselang

Re: Erfahrungen mit DOT 5

Beitrag von Chris77 » Sonntag 17. Juli 2016, 17:56

Also ich kann nur positiv Berichten, obwohl das Entlüften der Bremsanlage etwas mehr Geduld erfordert.
Radbremszylinder gehen nie mehr fest....bis jetzt zumindest (10Jahre) :D

steffen1.3
Beiträge: 2387
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Erfahrungen mit DOT 5

Beitrag von steffen1.3 » Dienstag 26. Juli 2016, 17:34

Das kann ich auch bestätigen. Habe die schon öfter verwendet.
Entlüften ist wirklich etwas aufwendiger, aber dafür muß man es ja nich mehr so oft denn tun.

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DOT 5

Beitrag von Haiko » Dienstag 30. August 2016, 16:19

Was ist denn anders mit entluften? Ist doch auch ne dunne flussigkeit...
Trabant 601, HP750.01/2 und ne Barkas B1000 KB

steffen1.3
Beiträge: 2387
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Erfahrungen mit DOT 5

Beitrag von steffen1.3 » Dienstag 6. September 2016, 17:07

Man muß irgendwie mehr durchpumpen um alle Luft rauszukriegen.

Antworten