Getriebe 1.3 wechseln...

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Getriebe 1.3 wechseln...

Beitrag von Haiko » Dienstag 11. März 2008, 18:58

Kann vieleicht sein dass das thema schon irgendwo im forum behandeld ist, aber konnte nichts finden...

Mochte gerne mal wissen wie einfach es ist um das getriebe (ohne motor) aus zu bauen. Wie macht Mann so etwas. Im Werkstatthandbuch steht nur eine kombination mit motor... Was kann ich mal fur ne schwierigkeiten erwarten, und gibt es noch einigen tips?

Gruss, Haiko

Benutzeravatar
Barkas1976
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 21:09
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Barkas1976 » Dienstag 11. März 2008, 19:21

Mh!!! Ich denke, dass es unter Umständen nicht gehen wird. Könnte nämlich sein, dass Du nicht genügend Platz hast, um das Getriebe vom Motor ziehen zu können.

Ich muss es auch bald machen und werde Motor und Getriebe komplett rausholen. Ein guter Bekannter von mir empfiehlt auch Kotflügel und Grill sowie Kühler usw. zu entfernen, dann kommst Du auch gut an alles ran.

Gruss Werner, der Dir die Daumen drückt!

PS: Bei der Kupplung brauchst Du einen Zentrierdorn....
Wer Wartburg fährt, fährt nie verkehrt!

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5067
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Dienstag 11. März 2008, 20:31

es ist prinzipiell möglich, aber schwierig. der platz bis zum inneren kotflügel ist äußerst begrenzt...

Tim.

Beitrag von Tim. » Dienstag 11. März 2008, 20:38

Habs auch schon durch und sage.......nie wieder........
Es ist bedeutend einfacher mit nem Kran den ganzen Block samt Getriebe rauszuheben, als nur das Getriebe rauszuwurschteln.
Macht nur Kratzer im Lack :wink:

steffen1.3
Beiträge: 2364
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Dienstag 11. März 2008, 20:47

Genau, hab das am Jahresanfang bei wem mit nem VW-Getriebe durch,da ist noch weniger Platz.
Wenn man da Motor mit Getriebe komplett ausgebaut hätte, wären wir sehr viel schneller gewesen.

Kotflügel können aber dranbleiben, aber das Frontmittelteil auszubauen, erleichtert die Sache.
Hängt halt auch von ab, was für ne Hebevorrichtung man hat.

Man könnte natürlich auch die Karosse abheben,dann kommt man am Besten ran.. :D :D

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2005, 18:03

Beitrag von Tobias Yello' Thunder » Mittwoch 12. März 2008, 19:15

Wir haben das letztens erst durchgezogen:
http://w311.info/viewtopic.php?f=2&t=3517
Zugegebenermaßen gings uns um denn Motorwechsel, aber da der Rest auch überholt werden mußte, haben wir auch Treibsatz und Getriebe zusammen rausgezogen. Das Getriebe ohne Motor geht sicherlich, wird aber wohl eine übele Fummelei.

Tobias

Benutzeravatar
koppe2003
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 26. November 2006, 13:06
Wohnort: Zella-Mehlis/ Thüringen

allerdings

Beitrag von koppe2003 » Mittwoch 12. März 2008, 21:28

hab das ja alles schon mehrfach durch...
also es ist machbar aber da du eh keine andere möglichkeit hast als den motor zu lösen um das getriebe rauszukriegen kannstn auch gleich ganz ausbauen.
zudem musst du ja zum schluss motor und getriebe wieder zusammenführen...vorzugsweise mit zentrierter kupplung...das geht einfach draussen besser...und mal ganz ehrlich, die fün kabel runter zu basteln ist ja kein dind...frontmittelteil muss eh raus...

mfg

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Beitrag von Haiko » Donnerstag 27. März 2008, 20:43

Ah, Ich denke das ich ja auch mal das gesamte rausbaue werde. Dieses WE steht eine kleine :driver: uber die Grenze geplant fur ein neues Getriebe und AW. Sollte mal das Getriebe wechseln wenn das wetter aufklahrt Und vieleicht ein paar Bilder machen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2274
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:05
Wohnort: Köbeln

Beitrag von Franz » Donnerstag 27. März 2008, 20:49

Und Markiere dir die Vergaseranschlüsse, damits beim Zusammenbau auch besser klappt :wink:

mfg.
Franz
Wartburg, Barkas, Trabant, Simson und MZ
Klimaschutz? - nein Danke!
CO² Ich bin dabei
Bevor Du prüfst, präg es Dir ein, muss die Leitung stromlos sein!

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Beitrag von Haiko » Mittwoch 9. April 2008, 18:59

Wie demontiere ich denn die schaltung beim Getriebe wechsel? Muss das ganze zeug raus, da es hinter das getriebe etwas eng wird... Im buch steht das ganz nicht deutlich...
Gruss, Haiko

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2274
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:05
Wohnort: Köbeln

Beitrag von Franz » Mittwoch 9. April 2008, 19:23

Ich hab bei mir bloß innen das Schaltrohr getrennt und dann mit getriebe alles rausgezogen.


mfg.
Franz
Wartburg, Barkas, Trabant, Simson und MZ
Klimaschutz? - nein Danke!
CO² Ich bin dabei
Bevor Du prüfst, präg es Dir ein, muss die Leitung stromlos sein!

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Beitrag von Haiko » Mittwoch 9. April 2008, 19:26

Mal sehen ob es klappt dieses WE. :pray:

steffen1.3
Beiträge: 2364
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Donnerstag 10. April 2008, 16:58

Aber wenn du im Innenraum die Schelle unter der Plasteverkleidung löst mache dir vorher nen Strich dran der über beide Teile geht damit du es beim Zusammenbau leichter hast die Schaltung einzustellen. :)

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Beitrag von Haiko » Dienstag 15. April 2008, 19:34

Habe das Getriebe und Motor rausgeholt und bereits wieder reingebaut. Weil ich das "neue" Getriebe nicht vertraue, da geschwesst ist am kupplungszeil-hebel und das drucklager schwerganig war... Deshalb habe ich das alte getriebe wieder rein, ich probiere noch etwas zu kombineren mit die AW, aber hoffe das etwas geholfen hat. Ich fahre taglich im 1.3er, aber heute zu tage uberlege ich ihn zu verkaufen... Einige auto ist dann nur noch meinen Trabi, aber der fahrt ja immer 8)

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1285
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Rostock/Hamburg

Beitrag von Erich » Dienstag 15. April 2008, 23:31

Verkaufen? Nee! Immer ruhig bleiben und noch bißchen rumbasteln, das wird schon... So einen Wagen muß man mögen, der merkt das ;)
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Antworten