Kühlwasser

Reparatur, Alles rund um Serienteile
Antworten
Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2278
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:05
Wohnort: Köbeln

Kühlwasser

Beitrag von Franz » Mittwoch 14. November 2007, 20:27

Hallo,
wie bekomme ich aus dem 1.3 Motor Das Kühlwasser restlos raus?
Giebts da wie beim 353 irgendwo einen Ablasshahn :?: , ich kann nähmlich keinen finden.
mfg
Franz
Wartburg, Barkas, Trabant, Simson und MZ
Klimaschutz? - nein Danke!
CO² Ich bin dabei
Bevor Du prüfst, präg es Dir ein, muss die Leitung stromlos sein!

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von thomas » Mittwoch 14. November 2007, 20:51

gibt es nicht... du kannst nur den unteren Kühlerschlauch abmachen und mehr bekommste so einfach nicht raus...höchstens Motor auf den Kopf stellen :D
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5079
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Donnerstag 15. November 2007, 12:15

...höchstens Motor auf den Kopf stellen
LOL !!!

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5079
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Donnerstag 15. November 2007, 12:17

zum thema:
ich würde empfehlen, das kühlsystem mindestens einmal (wenn möglich, zweimal...) durchzuspülen. ordentlich destilliertes wasser hinein; perfekt!!!

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 747
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Donnerstag 15. November 2007, 19:05

Wozu durchspülen ? Wozu destiliertes Wasser ? Ich denke, gerade in den Kühlkreislauf soll normales Wasser.
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2278
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:05
Wohnort: Köbeln

Beitrag von Franz » Donnerstag 15. November 2007, 19:13

Hallo
hab den Schlauch vom Kühler abgezogen, aber da kam nicht viel wasser raus, deswegen hab ich noch den dicken schlauch vom Termostat abgezogen.
jetzt müsste alles raus sein denke ich mal.
mfg.
Franz
Wartburg, Barkas, Trabant, Simson und MZ
Klimaschutz? - nein Danke!
CO² Ich bin dabei
Bevor Du prüfst, präg es Dir ein, muss die Leitung stromlos sein!

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5079
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von orange » Donnerstag 15. November 2007, 21:29

Wozu durchspülen ? Wozu destiliertes Wasser ?
hm, weiß´ nicht! ich hab´s jedenfalls so gemacht. war ne menge schmodder mit drin, weil es so alt war. und destilliertes wasser, weil es nicht gammelt (denke ich mir so... :roll: ). die nachfrage bei meinem wartburg-beistand ergab ungefähr das gleiche ergebnis, also dest. wasser + glysantin.

@franz: vorher ausgleichbehälter öffnen!

Marco
Beiträge: 353
Registriert: Samstag 21. Februar 2004, 13:20
Wohnort: DD

Beitrag von Marco » Freitag 16. November 2007, 21:31

Hallo,

zum dest. Wasser:
Das hängt von der Art des Frostschutzes mitunter ab.Das Zeug was ich immer verwende soll am besten mit normalem Leitungswasser gemischt werden, da mit dest. Wasser es zu mehr Korrosion kommen kann.Fragt mich nich warum, steht halt so geschrieben und hab bis jetzt auch keine Probleme gehabt.
0-100Km/h in 9,5s......na und :-)

Benutzeravatar
Barkas1976
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 21:09
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Dest. Wasser

Beitrag von Barkas1976 » Montag 3. Dezember 2007, 21:40

Kann ich nur bestätigen. Mein Schwiegervater ist Kfz-Mechaniker und Chemiker und sagt: Auf jeden Fall normales Leitungswasser nehmen. Zumindest bei den gängigen Frostschutzmitteln, die es im Zubehör zu kaufen gibt.
Wer Wartburg fährt, fährt nie verkehrt!

Benutzeravatar
olli0101
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 17:05
Wohnort: Mühlhausen / Thüringen

Beitrag von olli0101 » Donnerstag 6. Dezember 2007, 15:14

Franz hat geschrieben:Hallo
hab den Schlauch vom Kühler abgezogen, aber da kam nicht viel wasser raus, deswegen hab ich noch den dicken schlauch vom Termostat abgezogen.
jetzt müsste alles raus sein denke ich mal.
mfg.
Franz
Laut Werkstatthandbuch soll ausser dem unterem Kühlerschlauch auch der Schlauch vom Ausgleichsbehälter abgezogen werden.

Aber mal was anderes: Wenn das Thermostatventil defekt ist , wechselt Ihr es komplett mit Thermostatgehäuse aus? Oder reicht in der Regel der Austausch des eigentlichen Thermostats?
Wer in Eisenach geboren ist muss auch Wartburg fahren

T.
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 16:19
Wohnort: Adelschlag, Bayern

Beitrag von T. » Donnerstag 6. Dezember 2007, 18:12

ES reicht wenn du nur das thermostat wechselst. :coffee:
Wenn das Gehäuse noch ganz ist natürlich. :right:

warti-fahrer
Beiträge: 49
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 22:40
Wohnort: Eilenburg

Beitrag von warti-fahrer » Samstag 8. Dezember 2007, 16:08

Tu einfach in die Schläuche reinpusten, wo überall das Kühlwasser langläuft :wink:

Benutzeravatar
piepmatz
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 16. September 2007, 22:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von piepmatz » Sonntag 9. Dezember 2007, 02:01

muß man, wenn man das Wasser dann wieder aufgefüllt hat, den Kühlkreislauf entlüften? Wenn ja, wo?

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7616
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Beitrag von T.S. » Sonntag 9. Dezember 2007, 10:00

Höchster Punkt des Wasserkreislaufes ist die Entlüftungsschraube des Wärmetauschers (links).
Entweder bei warmen Motor durch eigendruck entlüften oder halt in den Ausgleichsbehälter blasen...

Benutzeravatar
G.
Beiträge: 504
Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 16:51
Wohnort: Dresden

Beitrag von G. » Sonntag 9. Dezember 2007, 12:06

...und am kaltstart des Vergasers. Bei laufendem motor schlauchschelle vorsichtig lösen und einen der beiden schläuche etwas abziehen. Es kommt manchmal vor das sich das system dort nicht ganz entlüftet und der kaltstart anfängt zu spinnen. ich hab mir dort ins gehäuse ne zusätzliche entlüftungsschraube eingebracht.
rängdädängdängdäng

Antworten