Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Restaurations-, Tuning-, Reparaturbegleitungen
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...
Forumsregeln
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...so finden sich alle auch später gut zurecht.
Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Sonntag 5. Juli 2020, 12:26

Ich möchte mich erst mal in diesem Forum vorstellen. Ich bin Rntner und schraube gern.In meiner Jugend hab ich vom Warburg geträumt, doch lange Zeit waren andere Autos mein Eigen. Zu Ostzeiten Trabi und Lada und dann die Taumautos von VW Audi und den Stern.
Vor ein paar Jahren habe ich mich wieder auf Bildern in den Wartburg verguckt. Und der Wunsch ist entstanden mir einen Wartburg 311 aufzubauen.
Ich wohne in Mittelfranken und hier sind diese Fahrzeuge nicht so bekannt und verbreitet.
Vor einen Jahr im Mai habe ich zugeschlagen und habe mir einen vollständigen aber sehr abgearbeiteten 311er geholt.


Bild

Eine kurze Bilderfolge.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es waren sehr arbeitsreiche Tage und Corona hat mir Zeit verschafft.

Beim Zusammenbauen entstehen immer wieder Fragen, die ich versuche selbst zu lösen, aber schön ist es auch wenn man mal Fragen kann.
Leider ist das Forum in dem solche Fragen gut beantwortet konnten geschlossen und so versuche ich es einmal hier.

Fragen:

Im Stand bei laufenden Motor lässt sich trotz vielfacher Versuche nicht gut Schalten. Gestäge und Kupplung alle möglichen Lagen ausprobiert. Kann jemand helfen.

Die Abdichtung des Handbremshebel oben oder under die Karosse.

Danke

W312
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 09:40

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von W312 » Montag 6. Juli 2020, 06:00

Die Abdichtung für den Handbremshebel kommt zwischen Rahmen und Karosse. Ich glaube dazu muß die Karosse noch mal angehoben werden :(
Lassen sich alle Gänge schlecht schalten oder nur der Rückwärtsgang :?:
Gruß Andreas

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Montag 6. Juli 2020, 06:53

Danke Andreas, das hatte ich befürchtet.
Die Gänge lassen sich alle schlecht einlegen, weil, man merkt es ja beim einlegen, die Hauptwelle dreht. Wenn ich den Motor fast ausgehen lasse oder im Stand lässt es sich gut Schalten..

Also heute Karosse abschrauben und anheben.... So ein Schei....

W312
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 09:40

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von W312 » Montag 6. Juli 2020, 11:58

Hast Du die Rep.Anleitung für den 311er? Da sollte doch die Einstellung der Schaltung beschrieben sein :?:
Ob es hilft die Schaltung in alle möglichen Lagen zu stellen🤔
Gruß Andreas

Friesentrabi
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 24. April 2015, 16:40
Wohnort: Friesland (D)

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Friesentrabi » Montag 6. Juli 2020, 15:24

Moin und herzlich willkommen. Ist die Kupplung komplett neu, also Automat und Scheibe? Wenn ja, original regeneriert oder neu?
Bild

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Montag 6. Juli 2020, 17:48

Also, ich habe heute die Karosse angehoben und die Dichtung zur Handbremse eingebaut. Das sind so die Nacharbeiten wenn man nicht bescheid weiß.
Die Kupplung ist alt und meines Erachtens nicht verschlissen. Also hab ich sie wieder eingebaut. Im Nachhinein... naja irgent etwas muss ja sein das die nicht richtig auskuppelt. Hab sie jetzt auf die letzte "Rille" gesetzt und nur geht's einigermaßen. Ich fahre zZ. Nur aus der Garage und Abends wieder rein.
Andreas. Ich habe eine Reparaturanleitung, hat mich nur bisher nicht wirklich weiter gebracht.

Die Arbeit von heute

Bild

steffen1.3
Beiträge: 2477
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von steffen1.3 » Dienstag 7. Juli 2020, 12:29

Hi,
na das sieht doch schonmal richtig gut aus.
Weiter so. :)

W312
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 09:40

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von W312 » Dienstag 7. Juli 2020, 18:26

Also hast du das Gefühl das der Gang nicht richtig reingeht weil die Kupplung nicht richtig trennt? Na da könnte dann die nächste Arbeit auf Dich zu kommen.Gibt es Geräusche wenn der Rückwärstgang eingelegt wird?
Gruß Andreas

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Dienstag 7. Juli 2020, 19:10

Nein keine Geräusche, aber man merkt das sich da was dreht und ich will nicht mit Gewalt schalten. Seid ich die Kupplung etwas mehr nachgestellt habe ist es schon viel besser. Aber es gibt die Grenze zwischen Auskuppelt und Rutschen...... aber ich muss sowieso noch mal ans Getriebe, der rechte Antrieb leckt, zwar ganz wenig aber ich will das nicht lassen..

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Donnerstag 9. Juli 2020, 20:53

Bild

Wieder ein paar Anbauteile mehr.
Ich sortiere gerade die Halterungen für die Türdichtung. Leider habe ich versäumt beim demontieren mehr Bilder zu machen. Die innere Türdichtung ergibt sich eigentlich von selbst. Bei der B u. C Säule und den äusseren Dichtungen habe ich Probleme. Vermutlich wird die Dichtung der B-Säuse an der Hintertür angebracht. Bei mir sind keine Löscher, sind nicht meine original Türen. Schön wäre es wenn jemand mal ein Bild von den äusseren Dichtungen machen könnte. Vielleicht gibt die auch schon ,hab nur keine gefunden..

Danke

W312
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 09:40

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von W312 » Freitag 10. Juli 2020, 15:27

Die Abdichtung zwischen Vorder und Hintertür hatten nicht alle W311/312. Die ihr zweites Leben im KWD bekommen haben waren ohne diese Dichtung. Die Bleche dazu sehen so aus.
Bild
C Säule hinten rechts. Darüber ist ein kurzes Blech und darüber müßte das mit den 3 Löchern sein wie B Säule letztes Bild.
Bild
B Säule hintere Tür, von unten nach oben.
Bild
Gruß Andreas

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Freitag 10. Juli 2020, 21:30

Danke für die Bilder.
1 Bild diese Teile werden an der Hintertür vorn befestigt?
2. Bild, mir gings mehr um die Außendichtung, es siehr so aus als wen da noch ein Blech darüber geschraubt währe.
3. das ist die Befestigung des Dichtgummi innen am Türrahmen OK

Mir fehlen wahrscheinlich ein paar Bleche. deshalb wollte ich gern sehen wie die Außendichtung befestigt ist B_Säule ist jetz klar. A_ Säule ist ja nur kurz oben. mir fehlt das Blech, wie weit geht die Dichtung.
C-Säule hat ich gedacht, oben ein kurzes Blech und dann am Kotflügel geklemmt.

Ich hoffe ich liege richtig.

W312
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 09:40

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von W312 » Samstag 11. Juli 2020, 07:38

1. ja genau so
2. Du meinst diese Bleche
Bild
Ein paar Bleche gibt es hier. Gib mal da Halteblech ein
https://genentz.de/produktsuche.html?cs ... icleSearch
Gruß Andreas

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Samstag 11. Juli 2020, 10:15

Hallo, Die zwei oberen kleinen Bleche, hab ich auch so. Die Befestigungs am Kotflügel, dieses Blech ist bei mir mit dem Kotflügel verbunden. Es sieht bei dir so aus als wenn das extra angeschraubt ist. Jetzt fehlt mir nur noch das kleine Blech an der A-Säule.Genentz hat leider nur die B-Säule. aber das hilft mir auch da mir die unteren Bleche fehlen.

Aber Danke ich weiß jetzt wie die alle montiert werden. Wenn ich meine Gummis bekomme kann ich weitermachen. Bis dahin müssen alle Bleche aufgearbeitet werden.

Noch ein Bild, Anbau der alten Chromteile.

Bild

Karlhorst
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:46

Re: Neuaufbau 311 Bj.64 vom Schrott zum Auto

Beitrag von Karlhorst » Samstag 11. Juli 2020, 10:21

Innen hab ich auch angefangen

Bild

Antworten