Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Restaurations-, Tuning-, Reparaturbegleitungen
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...
Forumsregeln
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...so finden sich alle auch später gut zurecht.
Antworten
ifaschrauber
Beiträge: 6
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 15:16

Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von ifaschrauber » Donnerstag 7. September 2017, 16:54

Hallo Forum,

zunächst möchte ich mich vorstellen: Ich bin Thomas und komme aus dem beschaulichen Bernau bei Berlin im Landkreis Barnim.
Durch einen Zufall sind mein Vater und ich im Jahre 2008 Besitzer eines Wartburg 1.3 Baujahr 1990 geworden. Da mein Vater zu DDR Zeiten bereits einen 353er besaß, entschlossen wir uns den 1.3er wieder herzurichten. Das war dann alles leichter gesagt als getan und erst im Jahr 2011 konnten wir so richtig mit der Restaurierung beginnen. Neben unzähligen Stunden in der Werkstatt, verbrachten wir auch ungezählte Stunden im Netz und auf Treffen, auf der Suche nach Raritäten und passenden Ersatzteilen (insbesondere AHK, Gurte für die Rücksitzbank und passendem Greifenstein-Radio).

Am schwierigsten gestaltete sich die Entscheidung nach der passenden Wagenfarbe. Anfänglich favorisierten wir das "Indianrot", bis ich im Internet auf eine kleine, originale Dose "Riogrün" gestoßen bin. Da war die Entscheidung gefallen. Ab zum Lacker, der die Farbe ausgelesen und dann dementsprechend aufs Fahrzeug gebracht hat. Auch die Entscheidung, wie der Innenraum gestaltet werden sollte, hat einige Nächte Überlegung gekostet. Das bedarf schon einer Menge Vorstellungskraft. Aber unser Sattler hat uns da mit Rat und Tat zur Seite gestanden und das Ergebnis lässt sich durchaus sehen, denke ich.

Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass wir beinahe jedes, an dem Auto verbaute Teil in den Händen hatten. Umso erstaunter waren wir über das Wertgutachten, welches wir in Auftrag gegeben haben. Die Summe aus dem Wertgutachten kommt leider nicht annähernd an das, was wir investiert haben. Und da ist noch nicht einmal die Arbeitszeit eingerechnet. :wall:

Nach nunmehr neun Jahren sind wir endlich fertig geworden und ein neuer, alter Wartburg rollt wieder auf den Straßen Ostdeutschlands.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ifaschrauber am Donnerstag 7. September 2017, 17:11, insgesamt 2-mal geändert.
Wartburg 1.3, Barkas B1000 KLF, Wartburg 311, Trabant 601, SR 4-2/1, KR 51/1, SR 2, TS 8/8

Die Rechte an den von mir veröffentlichten Bildern unterliegen mir. Eine Weiternutzung und Veröffentlichung Dritter bedarf meiner Zustimmung!

ifaschrauber
Beiträge: 6
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 15:16

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990

Beitrag von ifaschrauber » Donnerstag 7. September 2017, 16:55

weitere Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wartburg 1.3, Barkas B1000 KLF, Wartburg 311, Trabant 601, SR 4-2/1, KR 51/1, SR 2, TS 8/8

Die Rechte an den von mir veröffentlichten Bildern unterliegen mir. Eine Weiternutzung und Veröffentlichung Dritter bedarf meiner Zustimmung!

ifaschrauber
Beiträge: 6
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 15:16

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990

Beitrag von ifaschrauber » Donnerstag 7. September 2017, 16:56

weitere Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wartburg 1.3, Barkas B1000 KLF, Wartburg 311, Trabant 601, SR 4-2/1, KR 51/1, SR 2, TS 8/8

Die Rechte an den von mir veröffentlichten Bildern unterliegen mir. Eine Weiternutzung und Veröffentlichung Dritter bedarf meiner Zustimmung!

Benutzeravatar
T.S.
Beiträge: 7442
Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von T.S. » Donnerstag 7. September 2017, 18:30

Sehr schönes Projekt und sehr schöne Farbe.
Man hätte Werksseitig die Stossfänger lackieren sollen, gefällt besser als das grau als solo.

:)

Benutzeravatar
coolmodie
Beiträge: 913
Registriert: Freitag 10. November 2006, 19:53
Wohnort: berlin 90210

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von coolmodie » Donnerstag 7. September 2017, 18:31

ein schöner wagen geworden !

bin öfters mal in bernau unterwegs...vielleicht sieht man sich mal

Arndt Fritzsche
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 15. August 2009, 13:54

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von Arndt Fritzsche » Donnerstag 7. September 2017, 21:15

ifaschrauber hat geschrieben:Anfänglich favorisierten wir das "Indianrot", bis ich im Internet auf eine kleine, originale Dose "Riogrün" gestoßen bin. Da war die Entscheidung gefallen.
Gute Wahl!
ifaschrauber hat geschrieben: Aber unser Sattler hat uns da mit Rat und Tat zur Seite gestanden und das Ergebnis lässt sich durchaus sehen, denke ich.
Die weißen Nähte an den Sitzkanten harmonieren sehr gut mit den Türverkleidungen.
ifaschrauber hat geschrieben: Die Summe aus dem Wertgutachten kommt leider nicht annähernd an das, was wir investiert haben. Und da ist noch nicht einmal die Arbeitszeit eingerechnet.
Über die Definition von "Wert" im Begriff Wertgutachten läßt sich streiten. Den Wert kann nach einer solchen Arbeit ohnehin nur der Besitzer einstufen. Ich würde das eher als "Gutachten zum aktuellen Marktpreis" titulieren.
Ich fahre meinen Wartburg inzwischen 20 Jahre. Den Preis, bei dem ich schwach werden würde, zahlt niemand. Zumindest wg. der Versicherung war das aber keine sinnlose Investition.
ifaschrauber hat geschrieben:Nach nunmehr neun Jahren sind wir endlich fertig geworden und ein neuer, alter Wartburg rollt wieder auf den Straßen Ostdeutschlands.
Knorke!

VG Arndt

steffen1.3
Beiträge: 2350
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von steffen1.3 » Freitag 8. September 2017, 17:41

Na ist doch wirklich schick geworden das gute Stück. :)
Und riogrün ist ja ne eher seltene farbe, für die ich mich auch begeistern kann.

Stimmt, der ganze Wagen gewinnt deutlich mit den lackierten Stoßstangen. So sollen meine denn auch mal werden.

Ach, Wertgutachten. Es geht doch um den Wert, den der Wagen für dich hat.

Denn mal viele schöne Touren mit dem Wagen und Willkommen im Forum. :)

Tim
Beiträge: 272
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 17:29
Wohnort: 15732 Schulzendorf

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von Tim » Mittwoch 13. September 2017, 13:20

Der Wert für das Fahrzeug wird stimmen. Um es entsprechend zu versichern, und nur darum gehts letztendlich wenn das Fahrzeug gestohlen wird oder abbrennt (beides Ereignisse bei dem man hinterher nichts mehr bewerten kann, anders als bei einem Unfall), macht man ein "Wiederherstellungskosten-Gutachten".

Da wird dann auch ein höherer Wert drinstehen und diesen kann man dann versichern. Bei einem 1.3 sollte (bis jetzt) klar sein, dass er nach einer Komplettrestauration kaum an Wert gewinnt bzw. man bei einem solchem Fahrzeug noch warten muß bevor man bei einer Restauration Wert gewinnt.

Daher ist es wichtig, bevor man zum Gutachter rennt, sich schlau zu machen oder beraten zu lassen. Im Zweifel den Versicherungsmakler fragen, die kennen sich meistens etwas damit aus. Waren schon viele enttäuscht nach dem begutachtet wurde. Kostet natürlich etwas mehr so ein Gutachten und man sollte auch alles (min. durch Fotos) belegen können.
Beispiel: ich habe meinen Krümmer vernickeln lassen und alle Schrauben, Halter usw. waren in der Galvanik, viele Teile sind pulverbeschichtet, der Lack hat 3 Schichten......alles sowas wird nur bei den Wiederherstellungskosten erfasst. Beim Wertgutachten spielt sowas keine Rolle und fließt nicht oder nur sehr wenig mit ein.
Ich habe einen Trabant gemacht deren Wiederherstellungskosten bei rund 18.000€ liegen. Der Wert ist aber nur etwa 10.000€.

Das ist das Los der Leute, die wie wir auch ganz einfach Autos restaurieren, bei denen die Arbeiten genau die gleichen sind wie bei einem Mercedes 300SL, das Auto aber hinterher deutlich weniger wert ist, als die Kosten die in der Restauration drinstecken.

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5062
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von orange » Montag 18. September 2017, 14:13

Wunderbares Auto geworden!!! Top!!!
T.S.: Lackierte Stoßstangen waren aber, glaube ich, zu dieser Zeit noch nicht so angesagt. Damals waren es eben noch: Stoßstangen!! :roll:
Aber ich gebe dir trotzdem recht: Schöner sieht es aus!

ifaschrauber
Beiträge: 6
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 15:16

Re: Wartburg 1.3 BJ 1990 Restauration

Beitrag von ifaschrauber » Mittwoch 18. Oktober 2017, 11:35

Danke für euren Zuspruch.

Ja, die Stoßstangen sehen so deutlich besser aus. Lässt das Fahrzeug ein wenig moderner und auch sportlicher wirken, meiner Meinung nach.

Was das Gutachten angeht, werde ich mich jetzt in den Wintermonaten mal Schlau machen und sehen, was ich da noch machen lasse.

Jetzt habe ich noch das Problem, dass der Vergaser nicht ganz hinhaut. Wir haben ihn auseinander gebaut, gereinigt und neue Dichtungen eingesetzt. Läuft jetzt deutlich besser als vorher. Jedoch ist das Problem, dass er im warmen Zustand eine hohe Leerlaufdrehzahl hat. Ich führe das auf die Pull-Down-Einrichtung zurück. In den Einstell- und Regulierungsvorschriften zum Vergaser ist von drei Stufen auf der Stufenscheibe die Rede. Bei uns sind meiner Meinung nach vier Stufen vorhanden, wobei auf der höchsten Stufe (1) die Anschlagschraube nur ganz knapp aufliegt. Hat da vielleicht jemand einen Tipp oder kann mir ein Foto schicken, wie es bei ihm aussieht? Da wäre mir schon ganz gut geholfen, hoffe ich.
Wartburg 1.3, Barkas B1000 KLF, Wartburg 311, Trabant 601, SR 4-2/1, KR 51/1, SR 2, TS 8/8

Die Rechte an den von mir veröffentlichten Bildern unterliegen mir. Eine Weiternutzung und Veröffentlichung Dritter bedarf meiner Zustimmung!

Antworten