Bremsleitung

Restaurations-, Tuning-, Reparaturbegleitungen
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...
Forumsregeln
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...so finden sich alle auch später gut zurecht.
Antworten
Oldiepower
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 25. Juni 2017, 11:37
Wohnort: Stuttgart

Bremsleitung

Beitrag von Oldiepower » Dienstag 4. Juli 2017, 22:05

Hallo Wartburg Freunde

Ich besitze einen Wartburg 353 W Baujahr 1980.
Da der Hauptbremszylinder (2 kreis mit Scheibenbremsen), nicht mehr seine Bremswirkung Zeigte und auch nicht mehr zu Retten war, habe ich mir einen Regenerierten der neuen Bauart Gekauft. Da noch der Alte Hauptbremszylinder aus der Fehlkonstruktion in meinen in meinen 353 W eingebaut war und daher auch die Bremsleitung ( Kanal A und B ) von der Länge anders sind und ich sie wieder an den neuen HBZ Anschließen möchte, habe ich jetzt eine Frage zum Einbau und Umbiegen der Bremsleitung für den Kanal A und B.
Kann ich die Alten Bremsleitungen weiterhin in der Reihenfolge Kanal A und B Anschließen ?
Da die Bremsleitung Kanal B an den HBZ von Vorne Angeschlossen wird, welchen der zwei Alten Bremsleitung muss ich Umbiegen, damit es in der Länge zum Verteiler wieder passt ?
Oder muss ich komplett zwei Neue Bremsleitungen Bestellen, um sie vom Verteiler an den Regenerierten HBZ Anschließen zu können ?

Wer hat schon mal so eine Umrüstung Vorgenommen und kann mir die Frage Beantworten und Hilfestellung bei Umbau geben ?

Vielen Dank im Voraus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten