Projekt Wartburg 353W Interflug Optik

Restaurations-, Tuning-, Reparaturbegleitungen
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...
Forumsregeln
Bitte immer sinnvoll benennen, also Fahrzeug und Art des Projektes...so finden sich alle auch später gut zurecht.
Antworten
Interflieger
Beiträge: 1
Registriert: Montag 11. November 2019, 21:32

Projekt Wartburg 353W Interflug Optik

Beitrag von Interflieger » Montag 11. November 2019, 22:33

Hallo Gemeinde,

nachdem ich in den letzten Jahren diverse Zweitakter in den Händen hatte (Trabant Kübel, B1000 Bus, W311 u.a.), konnte ich nunmehr bei einem schönen Angebot nicht widerstehen und schon ist ein neues Projekt geboren. Zum Verkauf stand für relativ kleines Geld eine W353W Limousine von 1983 in originalem Biberbraun. Technisch absolut Top, kein Stück Rost an der Karosse dank sintflutartiger Elaskonflutungen in den vergangenen Jahrzehnten, optisch jedoch schwierig. Überall gibt es auf dem Lack, dem Chrom und dem Alu Rückstände von Elaskon, Anbauteile wie Spiegel, Antennen und Scheibenwischer sind nicht original und die Polster und Türverkleidungen sind extrem abgelebt und verschlissen. Etliche Stellen an der Karosse sind zwar rostfrei, aber irgendwann mit einem Pinsel nachlackiert.
Was also tun... eine Versetzung in den Originalzustand ist arbeitsintensiv, problemfrei möglich, aber irgendwie auch langweilig. Eine Verbastelung, die den Originalzustand irreparabel ruiniert kommt aber auch nicht in Frage.

Also entstand auch aus meiner beruflichen Prägung heraus der Plan, den Wartburg in die Optik eines Vorfeldfahrzeugs der Interflug Anfang der 80-er Jahre zu versetzen. Und das Ganze so zu gestalten, dass im Falle des Falles alles rückstandsfrei rückgängig gemacht werden kann.

Was steht also diesen Winter an... Innenraum reinigen und aufbereiten, Sitze und Rückbank neu beziehen, Türverkleidungen und Griffe entweder aufbereiten oder ersetzen.
Karosse an den sichtbaren Stellen vom Elaskon befreien, falsche Anbauteile entfernen, falsche Bohrlöcher verschliessen und konservieren. Korrekte Anbauteile beschaffen... Karosse zum folieren vorbereiten. Felgen neu lackieren.
Originale orange Rundumleuchte aus Ruhla beschaffen (schon passiert) und eine kleine Box bauen, die mit einem kleinen 12V Akku und einer Funksteuerung die Leuchte ansteuert und die direkt an der Leuchte angebracht wird. Das Ganze mit Magnetstreifen unterfüttern, um die Leuchte auf dem Dach befestigen zu können, ohne weitere Bohrungen vorzunehmen.

Wird also nicht langweilig :-) Wünscht mir Erfolg... Im Frühjahr wird dann foliert....

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2296
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Projekt Wartburg 353W Interflug Optik

Beitrag von EMST » Dienstag 12. November 2019, 22:31

das mit der Folierung ist eine wg der Rückbaubarkeit wirklich eine gute Variante :)

gutes gelingen
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

steffen1.3
Beiträge: 2431
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Re: Projekt Wartburg 353W Interflug Optik

Beitrag von steffen1.3 » Samstag 23. November 2019, 21:47

Hi,
viel Erfolg beim Projekt. Klingt sehr interessant.
Wir freuen uns auf Bilder....

Elaskon lässt sich gut mit Bremsenreiniger entfernen, aber das ist ja bekannt.

VG

Antworten