Wartburg 353 Motor Kaputt

Typenübergreifendes, Pflege-, Hilfsmittel
Gesperrt
Elwartburg
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 13:58

Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Elwartburg » Mittwoch 17. Februar 2016, 03:45

Hallo

Ich habe an mein Wartburg 353 Jetzt auch ein Motorschaden .
Das Kuriose ist das wenn der Anlasser drinne ist egal ob Neue oder alt das der Motor so Fest sitzt das er nicht anspringt und wen er anspringt hört er sich nicht mehr an wie ein Wartburg Motor .
Ich wollte Losfahren nach einer 12 Stündigen Nachtschicht er Fuhr Los machte ein Geräusch ob schrauben runter fielen und das war s dann der Motor ging aus.
Er Sprang nicht mehr an.
Der Motor Ließ sich nicht mehr Drehen dabei ist auch der Anlasser Kaputt gegangen .Wenn der Anlasser Draußen ist bewegt sich der Motor ein wenig.
Das Gleiche Spiel mit ein neuen Anlasser.
Der Motor Lief vorher gut ich bin zu Weihnachten bis Bad Freienwalde gekommen und auch zurück.Er nahm sehr fiel Sprit er brauchte auf 300km fast 35l gemisch .
Dafür fuhr er die Berge wie in Bielefeld oder Bad Eilsen mit 110kmh hoch ohne zu Klingeln,das schafte der Yekoof nie den ich auf ein anderen Wartburg hatte musste dann immer in den 3ten gang schalten und schafte nur 75kmh.-
Kann das sein das das an den Polnischen 2 Taxt Öl liegt was ich in Polen beim Tanken Kaufte????????
Oder hat sich die Lange Standzeit doch noch gerecht oder im Letzten Jahr die fielen Kurzen Strecken die ich zur Arbeit fuhr???
Ich habe Jetzt mir ein Neue Regenerierten Motor Besorgt jetzt möchte ich nichts Falsch machen,der Kumpel meinte Zu mir ich soll den neuen Motor 2000 Km mit 15w40 fahren und dabei immer eine Fingerkuppe Ritzinussöl mit rein machen,was ich noch nie gehört hatte.
Wenn dann möchte ich auf Steel Öl gleich umstellen weil da die Schweffelstoffe raus Gefilter wurden weil s für Kettensägen und Freischneider oder Gebläse geeignet ist und es nicht so stinkt.
Ich weiß das Steelöl ist Teuer aber das ist keine frage des Geldes sondern das der Motor gut Läuft und lange hält.
Ich weiß Ferndiagnosen kann man nicht so Stellen ohne das man was gesehen hat.
Habe mir eine Kernlienfeld Zündung auch besorgt und ich hoffe das das kein Fehlkauf war?

SGV Kaulis {kratz} Ps ich bin für jeden tipp dankbar und es wird auch nachgegangen

Benutzeravatar
Oldtimerdieter
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 13:08
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Oldtimerdieter » Donnerstag 3. März 2016, 10:01

Hallo
Da haste ja was druch.Viel erfolg.
28-29 Mai 2016 21. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL

Benutzeravatar
Michael B.
Beiträge: 437
Registriert: Mittwoch 21. Juni 2006, 11:30
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Michael B. » Freitag 4. März 2016, 22:24

Sebas... bla, bla, bla ...
es kommt ja bedauerlicherweise doch nix an ...
:noplan:

zweitaktfreak
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 20:57

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von zweitaktfreak » Dienstag 8. März 2016, 15:24

Kauli,
Unteres Kurbelwellenlager war es. den haste schön trockengefahren.
Die Kurbelwelle sitzt bombengest auf dem Unterteil vom Block...

Benutzeravatar
Jugendtraum
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 7. April 2010, 13:10
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Jugendtraum » Dienstag 8. März 2016, 16:28

Ach Kauli, Du bekommst selbst das schönste Gescheink hin. :?

Thilo K
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 21. Juli 2009, 14:11
Wohnort: bei Torgau

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Thilo K » Mittwoch 9. März 2016, 12:44

Hol dir lieber ´nen Vento, wie ich.

Fahren, tanken, fahren, tanken...1x im Jahr Ölwechsel. Das wars.
Das 6. Jahr schon bei mir im Einsatz. Dabei ist der Wagen auch schon
19 Jahre alt.

Nur so als Beispiel.
Das Auto muß schon zu den eigenen handwerklichen Fähigkeiten passen.

Gruß

Benutzeravatar
Michael B.
Beiträge: 437
Registriert: Mittwoch 21. Juni 2006, 11:30
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Michael B. » Donnerstag 10. März 2016, 10:50

Thilo K hat geschrieben:Das Auto muß schon zu den eigenen handwerklichen Fähigkeiten passen.
Und genau deshalb sollte man Sebastian uneingeschränkt nur ein Fahrzeug empfehlen : Den von der Rheinbahn, dem ortsansässigen Anbieter des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, eingesetzten Mercedes Citaro.
Alles andere bekommt er kaputt ... traurig ... :tears: ... is' aber leider so.

Friesentrabi
Beiträge: 65
Registriert: Freitag 24. April 2015, 16:40
Wohnort: Friesland (D)

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von Friesentrabi » Donnerstag 10. März 2016, 17:18

Wat iss denn hier los...:?:
Bild

T.
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 16:19
Wohnort: Adelschlag, Bayern

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von T. » Freitag 11. März 2016, 14:05

Frag nicht........ sagen dir "never ending story" und "die Geschichte vom Pferd" was???? Das ist ein Thema bei dem man nur lesen sollte. Dabei darfst du weinen oder lachen. Aber mach es für dich selbst. Ergreif keine Partei......!!!( mach's nicht, vertrau mir)

Solltest du es doch machen..... würde ich mich jetzt schon mal zur Verfügung stellen um nachher "HAHA" sagen zu dürfen.

Zur Erklärung:

Der Verfasser dieses Themas ist ein Orginal , er gehört zur Wartburggemeinde wie Fliege auf den Scheisshaufen. Braucht man sie .... Nein , fehlt was wenn sie nicht da is....... irgendwie schon. Er ist nett ,freundlich (so hab ich ihn jedenfalls vor vielen Jahren kennengelernt) aber er hat wenig Talent um mit einem Wartburg umzugehen und naja wie hat man früher so schön gesagt "der beigebrachte Stoff konnte zwar vermittelt werden jedoch an der Umsetzung hapert es" ....... ich mag niemanden zu nahe treten getreu nach dem moto: jedem wie es ihm gefällt. Jedoch ist es für manche echt besser wenn sie einen Wagen fahren würden bei dem der Hebel für die Motorhaube abgebrochen, die Karosse aus Gummi oder Holz und die antriebsart sollte auch besser multifunktionell sein. ich würde ja Bollerwagen vorschlagen , aber meine Meinung is nicht gefragt. Kannst im ZWF ja mal nach Kauli gucken....... wirst was finden ....... garantiert.

jetzt sollte ich schnell wieder verschwinden , denn ich hab mich geäußert zu einem Thema zu dem man hätte besser nix gesagt. :running:

Benutzeravatar
orange
Beiträge: 5057
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 16:09
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 353 Motor Kaputt

Beitrag von orange » Freitag 11. März 2016, 14:29

Mein Eindruck ist, dass dieses Thema nicht konstruktiv endet... ich mache erstmal dicht. Fragen/Probleme -> P.M.

Gesperrt