Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Typenübergreifendes, Pflege-, Hilfsmittel
Antworten
Matze70
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:10
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von Matze70 » Sonntag 12. Januar 2014, 21:56

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum und bräuchte mal eure Hilfe.
Ich habe mir einen Wartburg 353s zugelegt und möchte ihn wieder instand setzen.Ich habe auch schon einige Sachen repariert.
Ich habe mir vor kurzem eine DDR Hub-Kippvorrichtung der Firma Arnoldt aus Boizenburg gekauft.Leider keine Bedienungsanleitung dabei.
Hat jemand auch so ein Teil bzw.eine Bedienungsanleitung dafür? Die Vorrichtung ist für mehrere Autotypen der ehemaligen DDR gedacht,zB.für Skoda,Trabant Wartburg usw..Es gibt für die jeweiligen Autotypen die dazugehörigen Auflagelaschen.Ich habe allerdings nur welche für Skodamodelle und brauche natürlich welche für den Wartburg.
Hat jemand solche Teile zum Verkauf bzw. zum ausleihen zwecks Nachbau?
Weiß jemand ,wo die Auflagelaschen genau am Rahmen sitzen müssten damit man das Auto auch kippen kann?Ich hoffe es kann mir jemand helfen,scheint so als wäre diese
Vorrichtung sehr selten.

Gruß Matze
https://www.google.de/search?q=hub-kipp ... 72&bih=829

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 2211
Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Wohnort: Friesland (NL)
Kontaktdaten:

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von Haiko » Montag 13. Januar 2014, 12:31

Im link ist doch die anleitung dabei?
Trabant 601, HP750.01/2 und ne Barkas B1000 KB

Benutzeravatar
SDLer
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 10:56
Wohnort: bei Stendal, Altmark

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von SDLer » Montag 13. Januar 2014, 14:52

Sieht ja abenteuerlich aus das ganze :masked: :D

Matze70
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:10
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von Matze70 » Montag 13. Januar 2014, 19:50

Ja ,die Anleitung ist ja auch dabei ,aber auf den Fotos sieht man schlecht wo die Aufnahme genau am Rahmen sitzen muß.
Das Ding sieht zwar abenteuerlich aus ,ist aber gut um in einer Garage ohne Strom am Warti zu schrauben.Man kommt sehr bequem
an`s Fahrwerk bzw.Unterboden.

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von thomas » Montag 13. Januar 2014, 19:55

Matze, ich weiß zwar nicht wo Du her kommst, aber im Kloßmuseum Heichelheim (bei Weimar) steht ein 353er aufgebockt an so einer Vorrichtung. Ich glaube die war in die Wagenheberaufnahme gesteckt.
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild

Matze70
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:10
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von Matze70 » Montag 13. Januar 2014, 20:16

Ich komme aus Mühlhausen (99974) also nicht weit weg von Weimar,allerdings stellt sich bei mir gerade die Frage,was ein Wartburg in einem Kloßmuseum zu suchen hat?

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von thomas » Montag 13. Januar 2014, 20:32

Die haben dort eine kleine Fahrzeugausstellung. Durchaus lohnenswert. Vom 311er über 312er HT, viele 353, Ihlingtrans, 353-400Kübel, EMW, Simson, MZ, Barkas (sogar viele ganz seltene Sachen. P3 usw... also es lohnt sich.

Hier:
http://www.thueringer-kloss-welt.de/htm ... Mobile.php
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild

Matze70
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:10
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Re: Hub-Kippvorrichtung von Arnoldt

Beitrag von Matze70 » Montag 13. Januar 2014, 20:58

Das hört sich gar nicht mal so schlecht an,werde ich demnächst mal in Angriff nehmen und mal vorbei schauen.

Antworten