Typenoffenes Wartburgforum

Wir haben uns für einen Wartburg entschieden!
Aktuelle Zeit: Dienstag 14. August 2018, 14:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anhänger am Wartburg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. November 2004, 12:08
Beiträge: 2211
Wohnort: Friesland (NL)
Habe gestern Meiner neuen Qek abgeholt.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SA:DE:1123

Typ: Qek Junior HP 500.83/2
Bj: 1983
Zustand: restaurierbar.

Bild

Beim abholung 2 Trabant reifen runter gemacht, weil Ich die altere Reifen nicht traute. Hydr. Bremsen funktionierten nicht, HBZ war festgerostet. Trommel lassen sich aber drehen. Werde das Fahrwerk mal komplett überholen und alles neu machen.

Gummi sind alle undicht und beim Heimfahrt (mist wetter) kam da Wasser rein durch die fenster und Ausstelldach. Wohnwagen ist aber komplett, nur soll alles wieder aufgebaut werden, da der voriger Besitzer mal angefangen hat mit dem wieder aufbau. Sitzfläche, Polster und Bezuge sollen alle neu gemacht werden, schmutzig sind die nicht, halt aus hygiene grunden.

Wärend der Fahrt, so um die 90 pro Stunde hätte Ich kaum das gefülh Ich fahre mit einen Anhänger. Nur war das rücksicht nicht so Super, weil die beide WW spiegel sich wärend der Fahrt verstellt sind. Aber der Linker aussenspiegel war ausreichend, und naturlich mal gut gucken vor Ich Jemand uberholte. Zum gluck konnte Ich durch die beide Fenster vom Qek gucken was hinten mir passierte.

Der Qek lag ganz ruhig am Haken, keine schwingungen, keine Bremse :wink: Vorsichtig fahren. Wartburg hatte auf fläche strasse keine Probleme mit anfahren und so. Nur bei geringe steigung (bei Essen, mussten wieder aus dem Tal raus), konnte Ich nur im 2. gang fahren.
Man bemerkte naturlich das da so um die 400kg am Haken war, aber Ich habe nicht vor auch in die Bergen zu fahren mit Qek am Wartburg. Das geht Mir nicht schnell genug, finde es nicht ganz sicher. War Meine erste lange reise mit einen WW am Auto.

Verbrauch: 1:10

_________________
Trabant 601, HP750.01/2 und ne Barkas B1000 KB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Beiträge: 7413
Wohnort: DD
Hab es mal hierhin verschoben, passt besser rein... :wink:

Mehr als Lastenanhänger, Doppelachser und nen Klappfix hatte ich noch nicht am 1.3 :D

_________________
BildBild
Videos meiner einer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger am Wartburg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 13:04 
Offline

Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 16:32
Beiträge: 228
Wohnort: Oder-Neiße-Friedensgrenze
Haiko hat geschrieben:
War Meine erste lange reise mit einen WW am Auto.



schau an, und das als holländer :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 13:09 
Offline

Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 16:32
Beiträge: 228
Wohnort: Oder-Neiße-Friedensgrenze
Wartburg 1.3 und Qek aero

http://www.bilder-hochladen.net/files/8r7j-p-jpg.html]Bild[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 14:08 
Offline

Registriert: Montag 20. August 2007, 16:45
Beiträge: 927
Wohnort: Berlin
Bild

325er am Touristen. War für mich ein perfekter Wohnwagen am Wartburg. Das Fahren mit 1.3er Motor ist ohne Probleme möglich. :!:

_________________
Trabi G40 Freude am Rasen!

http://www.Lack-wiegt.de

Wartburg Tourist 353 1.6 L ABU, IFA L 60 mit LAK 2, Trabant 1.1 Limo Nr. 678, Simson SR 80 CE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2010, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Juli 2005, 13:30
Beiträge: 6098
Wohnort: Nägelstedt/Thüringen
353 mit Weferlinger.... Ziemlich an der Grenze des Fahrbaren...

Bild

_________________
Selbstdisziplin ist wenn man vorm zu Bett gehen nicht in der Garage vorbei schaut.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2010, 07:02 
Offline

Registriert: Samstag 27. März 2010, 07:29
Beiträge: 10
Wie bereits im anderen Thema schon mal geschireben, hier meine Erfahrungen mit dem Bastei hinterm 1,3er Wartburg.

Also so ein Bastei am 1,3er ist auch ziemlich grenzwertig mit fahren. Zumindest in der Kombination mit dem Flügel waren nur 90 drin und dabei hatte ich einen Vebrauch von 15 Litern auf 100km.

Aber ich werde demnächst mal eine Tour ohne Flügel machen und gucken ob es besser funktioniert. Denke nämlich, dass der Flügel falsch eingestellt war, wenn andere sagen, dass sie problemlos 90 mit Bastei fahren und dabei 10 Liter verbrauchen.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 10:56
Beiträge: 753
Wohnort: bei Stendal, Altmark
sparfuchs601 hat geschrieben:
Wie bereits im anderen Thema schon mal geschireben, hier meine Erfahrungen mit dem Bastei hinterm 1,3er Wartburg.

Also so ein Bastei am 1,3er ist auch ziemlich grenzwertig mit fahren. Zumindest in der Kombination mit dem Flügel waren nur 90 drin und dabei hatte ich einen Vebrauch von 15 Litern auf 100km.

Aber ich werde demnächst mal eine Tour ohne Flügel machen und gucken ob es besser funktioniert. Denke nämlich, dass der Flügel falsch eingestellt war, wenn andere sagen, dass sie problemlos 90 mit Bastei fahren und dabei 10 Liter verbrauchen.

Bild


Der Flügel ist ja nicht schlecht, wenn er richtig eingestellt und angebracht ist. Wie auf dem Bild zu sehen ist, ist der Flügel mittig angebracht. Habe meinen immer ganz hinten am Dach befestigt. Ich glaube, dass du bei deinem Befestigungsort doch erhebliche Verwirrbelungen zwischen Auto und Wohnanhänger hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 10:56
Beiträge: 753
Wohnort: bei Stendal, Altmark
Ist unter Euch jemand, der die Kombination 1.3er Wartburg und Intercamp 355 fährt ??
Habe mir jetzt so ein Teil zugelegt aber mann merkt schon das er schweerer zu ziehen ist als mein Vorgängermodell Bastei 351.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 11:49 
Offline

Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Beiträge: 871
Wohnort: Meißen in Sachsen
Von der Leermasse her ist der Intercamp 355 (zumindest der HS) leichter als der Bastei.
Masse Intercamp=520 kg, Bastei 351=586 kg

mfg gert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 17:10 
Offline

Registriert: Montag 20. August 2007, 16:45
Beiträge: 927
Wohnort: Berlin
Am Freitag kommt mein Intercamp. Da kann ich dann mal was sagen zu. :) Hast Du ein HS oder einen LB? Die uinterscheiden sich im Gewicht. Kühlschrank und Gasheizung erhöhen das Gewicht im allgemeionen bei allen Wohnwagen.

_________________
Trabi G40 Freude am Rasen!

http://www.Lack-wiegt.de

Wartburg Tourist 353 1.6 L ABU, IFA L 60 mit LAK 2, Trabant 1.1 Limo Nr. 678, Simson SR 80 CE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 10:56
Beiträge: 753
Wohnort: bei Stendal, Altmark
Ich habe einen LB, eigentlich steht nur L drauf ist aber der gleiche Typ glaube ich. Er hat Kühlschrank und Heizung. Der beschriebene Typ HS hat leichte Plastikmöbel verbaut deswegen das geringe Gewicht.
Bei der Überführung von Dresden hatte mein Passat zu tun. Ich möchte nicht Wissen was mein Warti dazu sagt :x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 13. April 2010, 21:22 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 19:20
Beiträge: 44
Wohnort: 01983 Großräschen
Hi Camper!
War vor Jahren mit 353er und Intercamp HS im Urlaub. Das war ne schöne Tortur für den Warti. Das 4-Gang paßt da überhaupt nicht, der Sprung zwischen 3. und 4. ist zu groß da klappts mit dem Zugkraftanschluß nicht. Ich kann da nur das kurze Werks-5-Gang empfehlen (hatte ich dann später auch). Bremsen ist kein Problem wenn die Auflaufbremse in Ordnung ist. Zum Gewicht muß ich zugeben daß man mit Gepäck für 2 Erwachsene und 2 Ableger und was frau sonst noch so alles mitschleppen muß das Zzg. nicht halten kann, rund 1000kg sind ein realistischer Wert. In der Ebene kann man aber auf der Autobahn gut mit der LKW-Verkehr mitschwimmen.
Gruß Torei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. April 2010, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 10:56
Beiträge: 753
Wohnort: bei Stendal, Altmark
Auch ein Bild von meinem Gespann von 2009. Den Bastei habe ich aber abgegeben. Fahrtechnisch kann ich nur sagen: 90 km/h kein Problem bei den 600kg. 10 Liter hat er auch durchgegurgelt. Die abgeschrägte Fronpartie des Bastei 351 hat sich schon etwas bemerkbar gemacht.
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. April 2010, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. November 2006, 09:56
Beiträge: 124
Wohnort: Jüterbog
@Thomas:

Hallo!
Den gleichen Anhänger habe ich aus auf Hof stehen. Ich dachte, der ist seltener als ein Qek... ;-)

Ich will ihn mal hinter meinen 13er Tourist hängen, ich hoffe das geht. Am Golf TDI ist der (außer im Rückspiegel) kaum zu merken.

Gruß, Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de