welches öl ins getriebe?

Typenübergreifendes, Pflege-, Hilfsmittel
vera
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 31. März 2007, 14:44
Wohnort: heilbronn

welches öl ins getriebe?

Beitrag von vera » Donnerstag 16. August 2007, 19:22

welches getriebeöl brauch ich für nen 1,3er :oops:

T.
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 16:19
Wohnort: Adelschlag, Bayern

Beitrag von T. » Donnerstag 16. August 2007, 19:45

SAE 80 EP GL4

1,1 liter alle 45 tkm oder alle 5 jahre.

Jensen
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 06:48
Wohnort: Dresden

Beitrag von Jensen » Freitag 17. August 2007, 02:49

ich dachte 1,3 liter oh scheisse wieviel denn nun?
Ich bin nicht die Signatur. Ich putz hier nur.

Butzemann
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Wohnort: Meißen in Sachsen

Beitrag von Butzemann » Freitag 17. August 2007, 07:54

Hallo,

1,1 Liter kommen rein, es sei denn du hast das (seltene) original 5-Gang-Getriebe dann 1,3 Liter.

mfg Gert

Jensen
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 06:48
Wohnort: Dresden

Beitrag von Jensen » Freitag 17. August 2007, 14:47

wieder ablassen oder kommt das alleine irgendwo wieder raus?
Ich bin nicht die Signatur. Ich putz hier nur.

T.
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 16:19
Wohnort: Adelschlag, Bayern

Beitrag von T. » Samstag 18. August 2007, 19:30

Klar an der Kontrollschraube! :D :D :D

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2346
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von EMST » Samstag 18. August 2007, 20:13

wenn das getriebe nicht an der kontollschraube tropfen sollte, das ist normal ;)

MFG
EMST
Ich habe 1 von momentan 68 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Benutzeravatar
G.
Beiträge: 504
Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 16:51
Wohnort: Dresden

Beitrag von G. » Samstag 18. August 2007, 21:11

@ jensen und all die anderen original getriebe fahrer. 1,3 liter sind nicht schlimm lieber bissel (sprich 0,2l) mehr einfüllen als nen eingelaufen oder gar trocken gelaufenes getriebe. So undich wie unsere Schalt krücken sind kommt das rück zuck wieder raus. :?
rängdädängdängdäng

T.
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 16:19
Wohnort: Adelschlag, Bayern

Beitrag von T. » Sonntag 19. August 2007, 16:49

So undich wie unsere Schalt krücken sind kommt das rück zuck wieder raus.

Also meine "SCHALTKRÜCKE" is staubtrocken. Ich versteh gar nicht das ihr immer so motzen müst. So schlecht is das Getriebe nu auch wieder nicht. :D

Benutzeravatar
thomas21
Beiträge: 746
Registriert: Samstag 2. September 2006, 23:07
Wohnort: Schönhausen

Beitrag von thomas21 » Montag 20. August 2007, 12:18

Doch schon drei gehabt,immer ölig :evil:

Tim.

Beitrag von Tim. » Montag 20. August 2007, 15:56

Wo habt ihr die 1,1 her?
Ich kenne aus er Repanleitung nur 1,2L.

Ich empfehle ein vollsyntetisches das der GL4 Spezif. entspricht. Hab damit sehr gute Erfahrung gemacht. Man merkt sofort nach dem Wechsel nen Unterschied beim schalten. Das Syn. ist etwas dünner und kricht so besser zu den sync. Ringen, was das schalten deutlich verbessert.

Probierts aus ihr werdet sehen :)

Leider kostet der Liter etwa 10€ ist es aber wert.

Butzemann
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 13. August 2005, 15:41
Wohnort: Meißen in Sachsen

Beitrag von Butzemann » Montag 20. August 2007, 16:56

Hallo,

Sowohl in der Bedienungsanleitung, als auch im Heft "Technische Daten" und in der Reparaturanleitung 2.Auflage stehen 1,1 Liter drin.

mfg Gert

Tim.

Beitrag von Tim. » Montag 20. August 2007, 17:08

Schon eigenartig, in der Rep.Anleitung Getriebe des Trabant 1.1, der ja bekanntlich das gleich Getriebe hat steht wirklich 1,2L :?:

Ist auch warscheinlich nicht so entscheident ob nun 1,1 oder 1,2, im Zweifelsfall lieber die 1,2L :)

phi_ohne_Passwort

Passt das auch?

Beitrag von phi_ohne_Passwort » Samstag 6. Februar 2010, 17:14

Ich bin grad am schauen, wo ich hier in der Gegend Getriebeöl für den 1.3 bekommen könnte.

Was ich bis jetzt gefunden habe, wäre folgendes:
Universal-Getriebeöl SAE 80W/90: Universelles Hochdruck-Getriebeöl für Fahrzeuggetriebe (Hypoidgetriebe) von Personenwagen, Lastwagen und Baumaschinen in der Landwirtschaft sowie Industrie.

Spezifikationen: API GL-5

Performance-Level: ZF TE-ML 05A, 07A, 12A
MB 235.0
MAN 342 N
Der Liter würde ca. 6.60 Euro kosten. Wäre das für den Wartburg tauglich oder soll ich noch weitersuchen?

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1369
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 15:11
Wohnort: Hamburg - Mecklenburg

Beitrag von Erich » Samstag 6. Februar 2010, 17:29

Das ist eigentlich ein bisschen dick, SAE 80W ohne diese Klasse 90 wäre besser (das entspräche dann API GL-4), aber es müsste trotzdem gehen.. kriecht bloß bei so tiefen Temperaturen wie jetzt nicht soo gut... na ja, wird ja beim Fahren auch warm. Das was Du da hast ist eher für Achsgetriebe (bei Heckschleudern) oder für Automatikgetriebe.

Wenn's dringend ist: kaufen.
wenn's für später ist: nach SAE 80 EP oder API GL-4 suchen.

im übrigen:
Habe festgestellt, dass bei uns alle 1-Liter-Getriebeöl-Gebinde aus den Regalen sind, es gibt nur noch 0,5-L-Pullen zum anderthalbfachen Preis der vorherigen 1-L-Flaschen... ist irgendwie ne Preiserhöhung im November gewesen :evil: habe online bestellt für 3,-/L
perfekte Fahrzeuge brauchen kein Nachfolgemodell

Antworten