Vorderachse dezent tiefer

Alles rund um Modifikation, Umbau, Tuning
Antworten
Benutzeravatar
Jugendtraum
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 7. April 2010, 13:10
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Vorderachse dezent tiefer

Beitrag von Jugendtraum » Samstag 30. April 2016, 15:16

Ja, ich weiß, das Thema ist unzählige Male hier ausgelutscht worden, habe nun stundenlang fast Alles dazu gelesen, aber noch keine Entscheidung für mich treffen können. Daher meine Fragen an die Forenuser, die es tatsächlich schon gemacht haben.

Mein Touri hat ja 14" Irmscher mit 185/60er. Hinten schliffen bei voller Beladung die Räder im Radkasten, den "Hängearsch" hab ich beseitigt. Vorne allerdings steht er mir zu hoch, das wirkt unharmonisch.

Bild

Gern würde ich (nur vorn!) ca. 20 mm tiefer. Nun hab ich Firmen, die die Feder um 2 cm drücken. Hier hab ich gelesen, das man auch Federn vom W201 nehmen kann, welche Länge haben die?

Müssen bei 2cm schon die Serienstoßis raus?

Benutzeravatar
Gepi 13
Beiträge: 730
Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse dezent tiefer

Beitrag von Gepi 13 » Donnerstag 5. Mai 2016, 20:24

Laß sie lieber drücken, da passt dann wenigstens Federrate u.s.w...

Nee, bei nur 20mm kannst du die Seriendämpfer lassen. Aber vorsicht, 20mm kürzere Feder bedeutet nicht das der Wartburg nur 20mm tiefer kommt!! er wird bestimmt etwas tiefer (Hebelgesetz)
einsdreierverunstalter.

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2263
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse dezent tiefer

Beitrag von EMST » Donnerstag 5. Mai 2016, 20:30

ich hatte ja das "kurze" Bilstein Fahrwerk mit -20 mm im Auto - gesehen hat man das dann echt fast - außer der TüV Prüfer der die Vollabnahme gemacht hat :(. Danach gabs die Ansage Fahrtwerk eintragen lassen oder raus. Vorne wirkt er deswegen zu hoch weil das Radhaus höher ausgeschnitten ist (Optische täuschung)
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Antworten