Typenoffenes Wartburgforum

Wir haben uns für einen Wartburg entschieden!
Aktuelle Zeit: Montag 25. Juni 2018, 06:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VW 5-Gang-Getriebe eintragen lassen
BeitragVerfasst: Sonntag 17. April 2016, 12:50 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 15:16
Beiträge: 25
Wohnort: Rudolstadt
Hallo,

ich bin gerade dabei, ein VW-Getriebe (AHD) ein meinen 1.3 einzubauen. Hat jemand ein solches Getriebe schon einmal abnehmen und in den Papieren eintragen lassen? Man sagte mir, dass es für die Dekra hilfreich wäre, wenn sie schon Unterlagen von einem Fahrzeug hätten, dass so umgebaut ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. April 2016, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 18:57
Beiträge: 730
Wohnort: Halberstadt
Muß man den überhaupt ein Getriebe eintragen lassen? Ich weiß, theotetisch schon, theoretisch :zwink: .

Oder geht es um eine bessere Schadstoffklasse :?:

_________________
einsdreierverunstalter.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. April 2016, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Beiträge: 2239
Wohnort: Berlin / Leipzig
Ja sollte man eintragen lassen - steigert nämlich ggf. auch die Höchstgeschwindigkeit

Ich hab mein Skoda AAE-Getriebe eintragen lassen auch wenn es gegenüber dem alten Fahrzeugschein nur 9KM/h mehr sind 150 statt 141

_________________
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg Tourist in Deutschland.

Bild

Ein Phönix aus der Asche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 18. April 2016, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Beiträge: 7393
Wohnort: DD
Was nützt das längere Getriebe, wenn der Motor es nicht umsetzen kann? Ausser Bergab als Schwungradauto....

_________________
BildBild
Videos meiner einer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 18. April 2016, 17:08 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 15:16
Beiträge: 25
Wohnort: Rudolstadt
Der Wartburg bleibt ansonsten original. Es wird also nur das Getriebe getauscht (und der Krimskrams drumherum). Wie aufwendig ist so eine Eintragung und was muss man da für Kosten einplanen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 18. April 2016, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. September 2004, 21:07
Beiträge: 7393
Wohnort: DD
Ich würde das 8P nehmen, 1-4 identisch, Tacho gleich, nimmt die Drehzahl für die Autobahnfahrt und stand beim Polo glaube mit V max unbedeutend höher im Schein, was die Schrankwand eh zu nichte macht. :D

_________________
BildBild
Videos meiner einer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. April 2016, 02:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Beiträge: 2239
Wohnort: Berlin / Leipzig
T.S. hat geschrieben:
Was nützt das längere Getriebe, wenn der Motor es nicht umsetzen kann? Ausser Bergab als Schwungradauto....


muss er auch garnicht ;) es geht nicht um V-Max. Nur ist die Rennleitung manchmal einfach nur unverstädlich mit: das ist aber nisch original, wo issen da der Getriebehalter? Manche schauen wie ein Schwein ins Uhrwerk, andere haben aber da schon echt ein gutes Basiswissen was da vor ihnen steht und wie sowas aussehen muss wenn es kein Umbau ist.

_________________
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg Tourist in Deutschland.

Bild

Ein Phönix aus der Asche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2016, 10:32 
Offline

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Beiträge: 2325
Wohnort: Merseburg
Mit einer Eintragung bist du in jedem Fall auf der sicheren Seite, da es ja eine technische Änderung ist.

Also da dürfte es nur sehr wenige Polizisten geben, die den Umbau bemerken würden.
Selbst dem ein oder anderen prüfer würd es wohl kaum auffallen, wenn es ordentlich gemacht ist.
Aber schon wegen der Versicherung sollte man das abnehmen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2016, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Beiträge: 2239
Wohnort: Berlin / Leipzig
Ich hab jetzt das 8P mal Probegefahren an einem Wartburg mit Spritze. Ja das Getriebe ist ähnlich der Serie übersetzt ABER das Schalten vom 2. in den 3. Gang ist da echt ein Griff ins Klo - das macht überhaupt keinen spaß

_________________
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg Tourist in Deutschland.

Bild

Ein Phönix aus der Asche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 13. Mai 2016, 11:14 
Offline

Registriert: Montag 20. August 2007, 16:45
Beiträge: 927
Wohnort: Berlin
Ich habe mein 5 Gang Getriebe nicht eintragen lassen. Das hat auch beim Tüv die letzten 3 - 4 x niemanden interessiert. Die Prüfer erkennen ja nicht mal das sie einen 1,6L Motor vor sich haben. ;)

_________________
Trabi G40 Freude am Rasen!

http://www.Lack-wiegt.de

Wartburg Tourist 353 1.6 L ABU, IFA L 60 mit LAK 2, Trabant 1.1 Limo Nr. 678, Simson SR 80 CE


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2016, 20:58 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 15:16
Beiträge: 25
Wohnort: Rudolstadt
So, nun wo der Wartburg fast fertig ist, habe ich mit der Dekra korrespondiert. Mit der Eintragung an sich hätte der Prüfer wohl kein Problem, wenn ich ihm nur sagen kann, wie schnell der Wartburg nun fährt. Um das nachzuweisen, soll ich nun mit Navi auf die Autobahn und bei Höchstgeschwindigkeit ein Foto vom Navi (mit Geschwindigkeitsanzeige) machen. Die haben da wirklich viel Vertrauen in die Leute. So groß wird der Unterschied zum Originalgetriebe wohl nicht ausfallen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 2. Juli 2016, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Beiträge: 2239
Wohnort: Berlin / Leipzig
Der Wert wäre interessant der beim AHD mit dem originalen Block dann rauskommt. Der Wert ist halt auch versicherungstechnisch interessant wenn du nachweislich mit 150 statt 140 irgendwo gegen/ran gefahren bist und da machen die paar mehr Km/h schon ein paar Meter aus beim Bremsen

_________________
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg Tourist in Deutschland.

Bild

Ein Phönix aus der Asche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Juli 2016, 18:17 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 15:16
Beiträge: 25
Wohnort: Rudolstadt
Gestern waren wir mit dem Wartburg auf der A71 und haben die Endgeschwindigkeit ermittelt. Laut Navi waren es 144 km/h mit dem Originalmotor und dem AHD-Getriebe. Groß ist der Unterschied zur Serie also nicht, doch der Geräuschpegel bei höheren Geschwindigkeiten ist nun durch die niedrigeren Drehzahlen merklich gesunken. Wenn alles klappt, geht es morgen zur Dekra.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de