G-Kat für den 1.3er Wartburg Baujahr 1988

Alles rund um Modifikation, Umbau, Tuning
Antworten
Benutzeravatar
Barkas1976
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 21:09
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

G-Kat für den 1.3er Wartburg Baujahr 1988

Beitrag von Barkas1976 » Sonntag 4. November 2007, 21:26

Hallo Gemeinde,
ich bin hier ein neues Mitglied, komme aus Frankfurt am Main und bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer eines 1.3er Wartburgs. Den ich übrigens aus Dresden geholt habe und der noch Tüv bis Juni 2008 hat.
Da ich ziemlich schnell (eigentlich zu schnell) vom Finanzamt einen Liebesbrief bekommen habe, nämlich die Aufforderung 329,-Euro Kfz-Steuer zu entrichten, frage ich mich jetzt, wie ich einen G-Kat nachrüsten kann. Die Kfz-Steuer ist bereits getilgt, aber dennoch würde ich sie gerne minimieren. Entweder durch Euro 1 auf 195 Euro oder (was mir lieber wäre) auf Euro 2 (mit Kaltstartregelung) auf 95,-Euro.

Wo kann man den G-Kat (mit Papieren) kaufen? Klärt mich mal bitte auf wie das Ganze funktioniert.

Bei e-bay wurde letztens einer von der Firma Walker (aber ohne Lambdasonde etc) angeboten. Dafür aber mit Papieren. Qualität soll nicht berauschend sein....

Dann gibt es noch den Kat-Versand.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und ist es wirklich möglich den 1.3er auf Euro 1 bzw. Euro 2 zu bekommen?

Da ich die komplette Auspuffanlage erneuern muss bietet sich die Nachrüstung jetzt an. Der G-Kat ersetzt doch den Mitteltopf, oder?! Somit bräuchte ich dann nur noch den Endtopf und das Zwischenrohr zwischen G-Kat und Endtopf kaufen.

Ist der Anschluss der Lamdasonde einfach? Wie genau funktioniert dieser?

Weiteres Problem: der Wartburg verbraucht z.Zt. zu viel Sprit. Ich tanke nur Super. Mein Vorgänger hat Benzin Bleifrei getankt. Beim Kaltstart nimmt er sehr schlecht Gas an bzw. säuft ab. Ich habe den Eindruck, dass der Schwimmer entweder nicht richtig eingestellt ist oder hängt. Wo genau befindet sich der Schwimmer. Oder könnte es an etwas anderem liegen? Bei kalten Motor ist die Drehzahl nicht erhöht. Da ich mal einen Golf 2 fuhr, weiß ich, dass für die Kaltstartautomatik ein Bimetall zuständig ist. Könnte dieses verkalkt sein und deshalb hängen? Oder ist es nur nicht richtig eingestellt?

Fragen über Fragen.

Wo kann man günstig Bremsteile kaufen? Da ich früher oder später die gesamte Bremsanlage erneuern möchte.

Gruss Werner

Benutzeravatar
EMST
Beiträge: 2290
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 09:00
Wohnort: Berlin / Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von EMST » Sonntag 4. November 2007, 23:32

Hallo Werner,

G-Kat nachrüste geht ist aber sehr aufwendig, hier im Forum wurde das Thema auch schonmal behandelt. Angeblich soll mit neuen Teilen sogar eine EURO3 zumachen sein.

Das mit der Gasannahme gerade bei den 88ern ist normal, wird mit dem fahren auch besser! Das hängt mit dem Gasbowdenzug zusammen, zur not mal fetten das dingen!

Überprüf mal die ganzen Unterdruckschläuche, kann sein das deiner Fremdluft zieht der normale Verbrauch (soziale Fahrweise) sollte bei ca 7L Bleifrei liegen.

Die Kaltstartautomatik die du meinst ist das s.g. Heizigel kann sein das es tot ist....währe aber eher ungewöhnlich

MFG
EMST
Ich habe 1 von momentan 77 zugelassenen Wartburg 1.3 Tourist in Deutschland.

Ein Phönix aus der Asche.

Gast

Beitrag von Gast » Montag 5. November 2007, 09:20

Hallo,

Das was bei ebay angeboten wird ist nur ein U-Kat, wobei ich daran zweifele das ein U-Kat Euro1 bekommen soll.
G-Kat-Nachrüstung gibt es nirgends mehr zu kaufen, auch wenn bei den Anbietern das Teil noch drinsteht.
Habe inzwischen über zwei dutzend Anbieter und auch Hersteller von Nachrüstsätzen angeschrieben überall die gleiche Antwort: nicht mehr lieferbar.
Einen hatte ich gefunden der schrieb das er es noch liefern könnte, das war auch das letzte was ich von ihm hörte, seitdem stellt er sich tot und reagiert nicht mehr auf Anschreiben.
Das nachrüstbare Magermixsystem von AKL (jetzt zu Walker gehörend) gibts auch schon lange nicht mehr
Machbar ist Umbau des Motors auf Einspritzung und G-Kat, wurde hier schon ausführlich erläutert.

mfg Gert

steffen1.3
Beiträge: 2409
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Montag 5. November 2007, 10:15

Hmm, Bimetall könnte sein das es kaputt ist.
Aber dazu hatten wir auch letztems hier geschrieben.

Die einfachste Möglichkeit für den G-Kat dürfte wohl noch die Monospritze aus dem 1,3L Polo (MKB: AAV) sein. Dazu steht hier schon einiges im Forum, auch mit Bilder. Dann ist mit KLR auch Euro 2 drin.

Bremsenteile kriegst du bei den diversen Händlern, Trabantersatzteile.de;
Baller, Danzer u.s.w. Musst du eben mal Preise vergleichen.

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Montag 5. November 2007, 11:05

Es gibt doch aber noch Nachrüstsätze für Polo/Golf 1.3 55 PS mit MKB "MH", die mit U-Kat vom Band liefen. Könnte man diese Kits evtl. nutzen ? Eventuell nach Umrüstung auf den MH-Vergaser ? Und dann eben irgendeinen G-Kat samt Lambdasondenanschluss an das Hosenrohr anschweißen.
Das wäre insgesamt deutlich weniger aufwändig als ein Umbau auf Spritze. Zudem wäre es näher am Originalzustand und damit vielleicht für Leute interessant, die darauf Wert legen.
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

steffen1.3
Beiträge: 2409
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Montag 5. November 2007, 14:01

Da müsste man den Tüv-Mann fragen.
Wenn irgendwas irgendwo nicht ausdrücklich drin steht (und der W1.3 steht in den Umrüstkits für den MH sicher nicht drin) tun sich Prüfer immer schwer.

Benutzeravatar
stephanw
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 13:41
Wohnort: HAL

Beitrag von stephanw » Montag 5. November 2007, 15:14

Das sehe ich nicht als Problem: im Prinzip wird das Gleiche auch beim Umbau auf Spritze gemacht: Das eigentlich nur für Polo/Golf gültige Abgasgutachten wird genommen, um die Einstufung für den Wartburg vorzunehmen.
Vorher mit dem Prüfer des Vertrauens zu sprechen, schadet aber auf keinen Fall.
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Barkas1976
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 21:09
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

G-Kat bei e-bay

Beitrag von Barkas1976 » Samstag 10. November 2007, 10:01

Hallo Wartburg-Freunde!

Z.Zt. wird bei e-bay ein G-Kat für einen 1.3er Wartburg angeboten. Diesen wollte ich eigentlich ersteigern. Aber nachdem hier schon geäußert wurde, dass bei e-bay nur U-Kat und keine G-Kat angeboten werden bin ich mir jetzt überhaupt nicht mehr sicher, ob ich den jetzt ersteigern soll oder nicht. Für 100,- bzw. 200,-Euro sind diese "G-Kat" von dem Versteigerer schon über die Ladentheke gegangen.
Artikel-Nr lautet: 170166281591
oder:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=007

Mittlerweile nervt es mich schon tierisch, dass keiner was genaues weiß. Das Problem bei mir ist, dass ich unbedingt aktiv werden muss, um meine Auspuffanlage zu sanieren. Und mein U-Kat ist das Hauptproblem, denn dort bläst er noch ab!

Eigentlich ist der U-Kat für die Kfz-Steuer doch gar nicht relevant. Ich habe jetzt 329,-Euro Kfz-Steuer bezahlt. Im Prinzip kann ich den U-Kat doch komplett weg lassen und gut ist. Oder erhöht sich dann die Kfz-Steuer???

Was mir bei der ganzen Geschichte am Herzen lag war, dass ich in die Umweltzone fahren dürfte...

Jetzt überlege ich mir, ob es nicht besser wäre einfach nur den Mitteltopf, das Zwischenrohr und den Endtopf zu erneuern. Und halt jährlich in den sauren Apfel beisse.

Beim "G-Kat" von e-bay wird auch keine Lamdasonde und sonstige Anbauteile, die das System regeln angeboten. Könnte man die u.U. auch vom VW-Polo oder Golf II nehmen? Was auf jeden Fall dabei wäre ist die ABE.....

PS: Habe letztes WE alle Sitze draussen gehabt, um die Dämmung und den Teppich zu entfernen. Im Fußbereich vorne war alles nass und hat vergammelt gerochen. Die Frontscheibe wurde vom Vorgänger vermutlich irgendwann einmal abgedichtet. Habe jetzt (wo es so viel regnet) beobachtet, ob ich Wassereintritt habe. Resultat: alles trocken.

Nun meine nächste Frage: wo bekomme ich Dämmung bzw. Auslegeware für den Wartburg her? Ich würde gerne Neuware verlegen (in bordeauxrot) und entsprechende Schonbezüge. Denn zum ahorngelb sieht das bestimmt gut aus.

Übrigens: Wie kann ich hier im Forum ein Bild von meinem Wartburg an meinen Namen verknüpfen?

Danke,

Gruss Werner
Wer Wartburg fährt, fährt nie verkehrt!

Gast

Beitrag von Gast » Samstag 10. November 2007, 11:02

also das der kat den vorschalldämpfer ersetzen soll :?:
naja gut wenn man oropax benutzt geht das sicherlich...
wobei ich auch nicht glaube das das system als g-kat eingetragen wird...(ohne lambdasonde wie soll denn der g-kat das ausregeln?)
vielleicht sollte man da mal bei seinem dekra mann des vertrauens anfragen
ist übrigens egal ob du u-kat oder gar kein kat hast kommt auf`s gleiche raus
u-kat wird dann nur interessant bei magermix-system

Benutzeravatar
michael
Beiträge: 204
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2006, 17:31
Wohnort: Hofheim am Taunus

Re: G-Kat bei e-bay

Beitrag von michael » Samstag 10. November 2007, 11:08

Barkas1976 hat geschrieben:Eigentlich ist der U-Kat für die Kfz-Steuer doch gar nicht relevant. Ich habe jetzt 329,-Euro Kfz-Steuer bezahlt. Im Prinzip kann ich den U-Kat doch komplett weg lassen und gut ist. Oder erhöht sich dann die Kfz-Steuer???
Hi Werner, eben am Telefon vergessen: Der U-Kat ist steuerlich inzwischen komplett wertlos. Vermutlich steht er nicht mal mehr in deinen EU-Papieren drin (war bei mir jedenfalls so). Es erhöht sich auch keine Steuer mehr, wenn du ihn rausschmeißt. Ist ja eh hoch genug.

Das mit Kat und Steuerersparnis würde ich nochmal genau durchrechnen.
Für die sog. "Umwelt"-Zone brauchst du mindestens Euro 2. Allerdings waren die in Frankfurt bisher zu dusselig eine Umweltzone überhaupt zu definieren, daher steht doch in den Sternen ob die überhaupt kommt. Aber angenommen:

Euro 2 erreichst du mit dem Wartburg allenfalls mit G-Kat + Kaltlauf-Bescheißer oder eben den Umbau auf Einspritzer + TÜV-Prüfer anjammern, wie oben beschrieben. Beides ist nicht unbedingt aus der Hosentasche zu bezahlen.

Dafür würde sich die KFZ-Steuer eventuell von 329,68 auf 95,68 Euro reduzieren. Eine Ersparnis von immerhin 234 Euro pro Jahr.

Die Rückrüstung deines bestehenden Fahrzeugs auf "ohne Kat" würde maximal ein neues Doppelrohr (27,-- Euro) erfordern + den Rest der vergammelten Auspuffanlage. Dafür zahlst du aber weiterhin über 300 Euro an Steuern.

Vielleicht wäre es am geschicktesten, jetzt erst mal die kaputte Stelle am Hauptschalldämpfer nochmal provisorisch abzudichten. Die anderen Auspuffteile sind ja gleich bei beiden Versionen - kannste also schon mal erneuern.

Und einfach nochmal durchrechnen, was die Monospritzen-Polo-Aktion kosten würde und ob sie dir jemand einträgt.

Viele Grüße
Michael
Vorwärts immer - rückwärts nimmer!

Westwartburg
Beiträge: 300
Registriert: Samstag 24. März 2007, 12:10

Beitrag von Westwartburg » Samstag 10. November 2007, 11:10

Übrigens: Wie kann ich hier im Forum ein Bild von meinem Wartburg an meinen Namen verknüpfen?
Im Fenster " Antwort schreiben" befindet sich oben rechts ein Button " UploadPics"
Den anklicken, dann öffnet sich ein weiteres Fenster in dem Du Deinen Foto-Ordner durchsuchen kannst. Dann Foto öffnen, abschicken und einfügen. Fertisch!
Aber aufpassen, das Bild darf nicht größer als 800x800 pics und 100MB sein.
Viel Erfolg.
Bin schon mal auf Deinen Warti gespannt. :)
Alles wird gut!

Westwartburg
Beiträge: 300
Registriert: Samstag 24. März 2007, 12:10

Beitrag von Westwartburg » Samstag 10. November 2007, 11:17

Ohh das war natürlich zum einfügen von Bilder gedacht. Na ja irren ist männlich ( der Irrtum ) Und es darf nicht größer als 100kB sein (nicht 100MB) :roll:

In Deinem Profil kannst Du einen Avater zu Deinem Namen einfügen. Und wenn Du ´n eigenes Bild verwenden willst, steht das dann wie oben auch schon beschrieben. Aber beim Avater darf das Bild nicht größer als 125x125 pics und 6KB sein.
Beim verkleinern auf diese Größe schwindet aber meißt die Qualität.
Alles wird gut!

steffen1.3
Beiträge: 2409
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 17:49
Wohnort: Merseburg

Beitrag von steffen1.3 » Samstag 10. November 2007, 11:32

Hmm, ich nehme mal an das dir der G-Kat das wichtigste ist und nicht irgendwelche Leistungssteigerungen.
In dem Fall würde ich dir echt zu der Monospritze vom Polo (MKB AAV) raten,da der Einbau am leichtesten ist.siehe Forum hier

Denn beim Vergaser ist mit G-Kat bei Euro 1 Schluß. Die Kaltlaufregler gelten glaub ich auch nur bei Einspritzanlagen für Euro 2.
Und da offensichtlich die Nachrüstungsteile für die Vergaser auch immer schwerer zu bekommen sind wirst du so wohl langfristig besser dran sein.
Die AAV-Teile gibts bei ebay meist schon günstig.

Antworten